Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sildenafil (Viagra®) gegen Lungenhochdruck - Wirksamkeit in weltweiter Patienten Studie bestätigt

28.10.2004


Die Ergebnisse der weltweiten Zulassungsstudie bestätigen die therapeutische Wirksamkeit von Sildenafil gegen Lungenhochdruck. Auf der medizinischen Fachtagung "CHEST 2004" in Seattle, USA, wurden jetzt die im letzen Jahr erhobenen Daten vorgestellt. Der Untersuchung war auch die Aufsehen erregende Höhenstudie am Mount Everest durch Ärzte des Lungenzentrums Giessen (UGLC) vorausgegangen.


Höhenstudie unter extremen Bedingungen am Mount Everest


Mitglieder der Expedition bei der Überquerung einer Spaltenbrücke



Vor den Teilnehmern der medizinischen Fachtagung des American College of Chest Physicians (ACCP) konnten die Giessener Lungenforscher, vertreten durch Dr. Ardeschir Ghofrani, jetzt dokumentieren, daß der Wirkstoff Sildenafil eine weitere Hürde zur Zulassung gegen Lungenhochdruck überwunden hat:

... mehr zu:
»Lungenhochdruck »Sildenafil


Aus der kontrollierten, doppelblinden Studie an 60 medizinischen Einrichtungen und ca. 280 Patienten aus verschiedenen Ländern geht hervor, daß die Einnahme von Sildenafil den krankhaft erhöhten Druck in den Lungengefäßen deutlich senkt. Männer und Frauen in verschiedenen Krankheitsstadien, Altersstufen und ethnischer Herkunft erhielten entweder die Wirksubstanz in Tablettenform mit unterschiedlichen Dosierungen oder ein Plazebo. Unter Gabe von Sildenafil verbesserten sich in allen Patientengruppen mit Wirkstoff die typischen Beschwerden wie z.B. Luftnot und Brustenge. Die körperliche Leistungsfähigkeit konnte im Verlauf des Untersuchungszeitraumes deutlich gesteigert werden.

Als besonders bemerkenswert werteten die Spezialisten die Beobachtung, dass Sildenafil eine gute Wirksamkeit auch in den Frühphasen der Erkrankung aufweist.

Voruntersuchungen an Gesunden auf dem Mount Everest

In einer Aufsehen erregenden Höhenstudie im Basislager des Mount Everest konnte ein Team von Gießener Lungenforschern unter der Leitung von Prof. Friedrich Grimminger bereits im Oktober 2003 entscheidende Erkenntnisse über die Wirkungsweise von Sildenafil gewinnen: Der Wirkstoff erweiterte gezielt die verengten Lungengefäße der Bergsteiger und verbesserte dadurch die Pumpleistung des Herzens, die Sauerstoffaufnahme und die Leistungsfähigkeit der Sportler. Die Veränderungen an Herz und Lunge, die durch die "äußere Sauerstoffarmut" in der extremen Höhe ausgelöst werden, imitieren die Gefäßveränderungen, wie sie bei "inneren Sauerstoffarmut" bei verschiedensten Lungenerkrankungen entstehen.

Bedeutung für die Breitenmedizin

Der Wirkstoff Sildenafil (Viagra®) stellt mit seiner guten Wirksamkeit und Verträglichkeit eine entscheidende neue Therapiemöglichkeit des Lungenhochdrucks dar. Bisher waren insbesondere die starken Blutdruckabfälle eine gefürchtete Komplikation der wenigen, verfügbaren Therapien des lebensbedrohlichen Lungenhochdrucks, der infolge einer Vielzahl von Lungen- und Herzerkrankungen auftritt. Die betroffenen Patienten aller Altersgruppen sind körperlich kaum belastbar und leiden an der zunehmenden Verschlechterung der Lebensqualität bis hin zum tödlichen Rechtsherzversagen.

Die erfolgreiche Auswertung der pharmazeutischen Phase III Studie bildet die Grundlage für die Zulassung des Arzneimittels für diese Erkrankung, die jetzt bei den zuständigen amerikanischen und europäischen Behörden beantragt werden kann.

Doktor Christiane Eickelberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.uniklinikum-giessen.de/med2/everest.html
http://www.everest-2003.com/medizin_d.html

Weitere Berichte zu: Lungenhochdruck Sildenafil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neue statistische Verfahren zur Überprüfung von Arzneimittel-Generika
25.07.2017 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Chancen für die Behandlung von Kinderdemenz
24.07.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie