Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Allergierisiko bei Kaiserschnittgeburten

21.10.2004


Darmbakterien entscheidend beim Aufbau des Immunsystems



Babys, die per Kaiserschnitt auf die Welt kommen, haben ein erhöhtes Risiko, in den ersten zwölf Lebensmonaten Nahrungsmittelallergien und Durchfall zu bekommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Ludwig-Maximilian Universität in München an 865 Babys, die bis zum Alter von vier Monaten mit Muttermilch gefüttert wurden. Bei Kaiserschnittgeburten war die Wahrscheinlichkeit im ersten Lebensjahr Durchfall zu bekommen deutlich erhöht. Auch das Risiko einer Allergie gegen Kuhmilch und andere Lebensmittel war doppelt so hoch.

... mehr zu:
»Allergierisiko »Kaiserschnitt


Alle Babys dieser Studie wurden in Familien mit einer entsprechenden Krankheitsgeschichte geboren. Sie wurden im Alter von einem, vier, acht und 12 Monaten untersucht. Nach 12 Monaten wurden außerdem Blutproben genommen, um herauszufinden, ob sie allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel, einschließlich Eier, Kuhmilchproteine und Sojaproteine, reagieren. Während der ersten sechs Monate zeichneten die Mütter wöchentlich den Gesundheitszustand und die Fütterungsgewohnheiten ihrer Kinder auf.

Insgesamt kamen 17 Prozent der untersuchten Babys per Kaiserschnitt zur Welt. Früheren Studien zufolge spielen Darmbakterien eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Immunsystems. Der Kaiserschnitt verändert oder hemmt die normale bakterielle Besiedlung des Darms der Babys. Die Wissenschaftler vermuten, dass bei herkömmlichen Geburten Bakterien von der Vagina der Mutter, ihrem Darm und ihrem Analbereich aufgenommen werden, während Kaiserschnittgeburten lediglich mit Bakterien aus der Krankenhausumgebung in Kontakt kommen.

Basky Thilaganathan, ein Experte für fötale Medizin, betont aber, dass die Studie einige Fehler aufweise, was Fragen zum Wahrheitsgehalt der Erkenntnisse aufwirft. Ein Viertel der Kaiserschnittbabys wurde um zwei bis drei Wochen zu früh geboren und spätere Probleme seien auf den relativ unreifen Status des Immunsystems bei der Geburt zurückzuführen. Außerdem war eine größere Anzahl der Kaiserschnitte Erstlingsgeburten. Hinzu käme laut Thilaganathan, dass jene Paare, die zum ersten Mal Eltern wurden, schon die geringfügigsten Symptome bei ihren Kindern meldeten.

Marietta Gross | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenchen.de

Weitere Berichte zu: Allergierisiko Kaiserschnitt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Vorhersage entlastet das Gehirn
13.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau