Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Menschliches Hodengewebe am Rücken von Mäusen gezüchtet

20.10.2004


Fruchtbarkeit von krebskranken Jungen soll erhalten werden



Jungen, die an Krebs erkranken, könnte in Zukunft die Fruchtbarkeit mit Hilfe einer Maus erhalten werden. In einem Experiment haben Wissenschafter des Yale University Fertility Center nachgewiesen, dass es prinzipiell möglich ist, unreifes menschliches Hodengewebe in Mäusen zu züchten. Der nächste Schritt wäre die Reifung des Gewebes und die Gewinnung von Spermazellen. Diese Zellen sollen bei noch nicht geschlechtsreifen Patienten für den späteren Einsatz eingefroren werden. Rund eines von 650 Kindern erkrankt vor der Pubertät an Krebs. Rund 80 Prozent dieser Kinder sterben in der Folge. Viele der Überlebenden werden durch die Nebenwirkungen der Chemotherapie unfruchtbar.

... mehr zu:
»Gewebe »Hodengewebe »Sperma


Das Team um Pasquale Patrizio hat ein Verfahren entwickelt, das erlaubt, Sperma aus noch unreifem Gewebe zu gewinnen. Für das Experiment wurden Proben von Hodengewebe von normalen Erwachsenen und Erwachsenen mit so genannten unreifen Hoden verwendet. Dieses Gewebe wurde in der Folge unter die Haut auf dem Rücken von Mäusen implantiert. Das normale Gewebe verband sich nicht mit den Blutgefäßen und verkümmerte rasch. Das unreife Gewebe war nach 19 Wochen noch immer lebensfähig, als die Tiere für die Überprüfung der Ergebnisse getötet wurden. Patrizio geht davon aus, dass es möglich sein sollte, Sperma zu gewinnen, wenn das Gewebe weitere zehn Wochen implantiert bleibt. In einem nächsten Forschungsschritt sollen Experimente mit dem Gewebe von Jungen durchgeführt werden. Der Wissenschafter räumt laut NewScientist ein, dass seine Arbeit zu moralischen Bedenken führen könnte.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://yale.edu

Weitere Berichte zu: Gewebe Hodengewebe Sperma

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung