Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Signia S: der elegante Weg zu besserem Hören

08.06.2001

Mit Signia S bringt Siemens ein digitales Hörsystem auf den Markt, das höchsten akustischen Anforderungen gerecht wird und in puncto Design und Tragekomfort neue Maßstäbe setzt. Das schlanke Gerät ist trotz seiner minimalen Größe mit innovativer Technik ausgestattet. Durch seine Leistungsfähigkeit und Präzision bietet Signia S höchste Sprachverständlichkeit sowie ein klares und lärmfreies Klangbild. Hochentwickelte Richtmikrofonsysteme erleichtern die Kommunikation in der Gruppe und ermöglichen Menschen mit Hörproblemen die Rückkehr in ein aktives gesellschaftliches Leben. Signia S ist gegen hochfrequente Energie abgesichert, so dass auch die Benutzung von schnurlosen Telefonen und Handys völlig unproblematisch ist.




Schwerhörigkeit wird immer mehr zu einer Volkskrankheit. Mittlerweile leidet fast jeder sechste Deutsche unter Hörverlusten - Tendenz steigend. Nur ein Bruchteil der Betroffenen kompensiert die Schwerhörigkeit jedoch mit einem Hörsystem. Viele verdrängen ihr Problem so lange wie möglich. Ursachen für diese Akzeptanzschwierigkeiten liegen hauptsächlich in der Stigmatisierung von Hörgeräten, aber auch in der mangelnden Benutzerfreundlichkeit, unzureichenden Funktionalität und unvorteilhaften Optik älterer Modelle.

... mehr zu:
»Hörsystem »Signia


Die heute erhältlichen digitalen Geräte sind weitaus leistungsfähiger, benutzerfreundlicher und selbst als Hinter-dem-Ohr-Geräte so klein, dass sie je nach Geschmack unauffällig oder mit Mut zur Farbe getragen werden können.

Mit Hilfe der ConTrast-Technologie können die Frequenzbereiche verstärkt werden, die für das Verstehen von Sprache wichtig sind. Nur die wesentlichen Informationen gelangen ans Ohr, laute Störgeräusche werden herausgefiltert. Dadurch wird Hören wieder stressfrei. Über das Twin-Mic-Richtmikrofon-System kann der Schwerhörende selbst auswählen, aus welcher Richtung er besonders deutlich hören möchte. Dadurch wird die Kommunikation in der Gruppe erheblich erleichtert. Je nach Situation erfolgt die Steuerung der Lautstärke automatisch, wobei das Signia S auf Hörprogramme zurückgreift, die der Akustiker bei der ersten Anpassung in Absprache mit dem Hörgeräteträger programmiert hat. Darüber hinaus ist auch die Nutzung von Mobiltelefonen möglich, da Signia S "immun" gegen den Einfluss hochfrequenter Energie ist. Das bei älteren Modellen häufig auftretende und für die Träger sehr unangenehme Rückkoppelungspfeifen wird automatisch erkannt und in Sekundenbruchteilen ausgefiltert.

Signia S ist klein und unauffällig. Das schlanke Hörsystem zeichnet sich durch seinen hohen Tragekomfort aus und wird in verschiedenen Farben angeboten.

Thorsten Opderbeck | Presseref. Medical Solutions
Weitere Informationen:
http://www.hoergeraete.siemens.de

Weitere Berichte zu: Hörsystem Signia

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Chancen für die Behandlung von Kinderdemenz
24.07.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Titandioxid-Nanopartikel können Darmentzündungen verstärken
19.07.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie