Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frühzeitige Behandlung bewahrt vor der Dialyse

07.05.2003


Studie der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg zeigt, dass Nierenversagen bei der "Schmetterlingskrankheit" verhindert werden kann



Patienten, deren "Schmetterlingskrankheit" frühzeitig festgestellt und behandelt wird, haben gute Chancen, einem Versagen ihrer Nieren zu entgehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Ärzten der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, die jetzt in der Fachzeitschrift "Annals of the Rheumatic Diseases" veröffentlicht worden ist.

... mehr zu:
»Dialyse »Niere »Nierenversagen »SLE


Bei mehr als 50 Prozent der an Systemischem Lupus Erythematodes (SLE), auch "Schmetterlingskrankheit" genannt, Erkrankten sind die Nieren üblicherweise in Mitleidenschaft gezogen. Fast ein Viertel muß sich schließlich dauerhaft einer regelmäßigen Blutwäsche (Dialyse) unterziehen. In der Heidelberger Klinik wurden in den vergangenen zehn Jahren wesentlich bessere Ergebnisse erzielt: "Erstmals konnten wir zeigen, dass bei frühzeitiger Diagnose dieser scheinbar schicksalhafte Verlauf verhindert werden kann", erklären Oberarzt Dr. Christoph Fiehn, Leiter der Rheuma-Ambulanz an der Medizinischen Universitätsklinik, und Prof. Dr. Konrad Andrassy, Sektion Nephrologie der Medizinischen Universitätsklinik.

Medikamente unterdrücken Überreaktion des Immunsystems

Vor allem Frauen erkranken an SLE, erstmals meist zwischen 18 und 25 Jahren. In Deutschland sind mehrere tausend Menschen von der chronischen Krankheit betroffen. Den Namen "Schmetterlingskrankheit" hat ihr die typische schmetterlingsförmige Rötung auf Wangen und Nase verliehen, die in unterschiedlichen Phasen der Erkrankung auftreten kann. SLE gehört zu den rheumatischen Erkrankungen und ruft zunächst meist unspezifische Beschwerden wie Gelenkschmerzen und Abgeschlagenheit hervor. Ihre Grundlage sind schubweise auftretende Entzündungen in Blutgefässen, Gelenken, der Haut und verschiedenen Organen, insbesondere der Nieren. "Beim Systemischen Lupus Erythematodes liegt eine Überreaktion des Immunsystems vor, dessen Auslöser nicht bekannt ist," erklärt Dr. Fiehn. Die medikamentöse Therapie zielt darauf ab, die Überreaktion zu unterdrücken.

An der Heidelberger Klinik werden Patienten mit SLE seit Jahrzehnten betreut. Den Ärzten fiel auf, dass in den letzten Jahren Nierenversagen und Dialysebehandlung immer seltener wurden. "Darauf hin haben wir unsere Patientendaten analysiert", berichtet Prof. Andrassy. Während es zwischen 1980 und 1989 bei 40 Prozent der Patienten zu einem Nierenversagen kam, war dies bei keinem Patienten in den Jahren von 1990 bis 2000 der Fall. Auch Veränderungen, die für eine fortgeschrittene oder bereits lange andauernde Nierenerkrankung gesprochen hätten, waren zum Zeitpunkt der Diagnose erheblich seltener.

Frühe Diagnose durch Kooperation zwischen niedergelassenen Ärzten und Klinik

Offensichtlich hatten die zuweisenden niedergelassenen Ärzte frühzeitig auf eine Nierenbeteiligung, erkennbar an der vermehrten Ausscheidung von Eiweiß und/oder Blut im Urin, geachtet. Durch umgehende Behandlung ließen sich Folgeschäden an der Niere verhindern. Da beide Patientengruppen mit dem gleichen entzündungshemmenden Therapieregime behandelt wurden, muss das bessere Ergebnis in der früheren Diagnose und Behandlung, eine Folge der guten Kooperation zwischen niedergelassenen Ärzten und der Universitätsklinikm, begründet sein, lautet das Fazit der Heidelberger Wissenschaftler. Sie empfehlen deshalb, dass bei SLE-Patienten besonders auf Zeichen der Nierenbeteiligung geachtet und sie möglichst rasch fachärztlich behandelt werden sollten.

Ansprechpartner:

Dr. Christoph Fiehn
Rheuma-Ambulanz der Medizinischen Poliklinik
des Universitätsklinikums Heidelberg
Mo- Fr von 8 bis 15 Uhr
Telefon: 06221 - 564795
E-Mail: Christoph_Fiehn@med.uni-heidelberg.de

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de

Weitere Berichte zu: Dialyse Niere Nierenversagen SLE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sind Epilepsie-Patienten wetterfühlig?
23.05.2017 | Universitätsklinikum Jena

nachricht Dual-Layer Spektral-CT: Bessere Therapieplanung beim Bauchspeicheldrüsenkrebs
18.05.2017 | Deutsche Röntgengesellschaft e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Camera on NASA's Lunar Orbiter survived 2014 meteoroid hit

29.05.2017 | Physics and Astronomy

Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

29.05.2017 | Physics and Astronomy

A 3-D look at the 2015 El Niño

29.05.2017 | Earth Sciences