Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolg von Nierentransplantation von Erbanlage bestimmt

30.04.2003


Ziel: Risikopatienten mit Bluttest ermitteln



Immunologen der haben im Immunsystem von Organempfängern einen engen Zusammenhang zwischen einer genetischen Abweichung und dem Langzeiterfolg transplantierter Nieren entdeckt. Bestätigen die Forscher die ersten Ergebnisse in weiteren, bereits laufenden Studien, könnten in Zukunft gefährdete Patienten frühzeitig mit einer entsprechend veränderten Medikamentenkombination behandelt werden. Es könnte möglich sein, genau jene Patienten zu erkennen, die ein erhöhtes Risiko für einen Organverlust besitzen, so der Laborleiter im Institut für Immunologie Michael Müller-Steinhardt.



Dass transplantierte Nieren häufig abgestoßen werden, liegt laut Forschern in der strukturellen Veränderung des körpereigenen Botenstoffes Interleukin 6 (IL 6). Interleukin 6 steuert neben anderen Botenstoffen die Immunabwehr des Körpers. Eine solche genetische Abweichung (Polymorphismus) sei zwar nichts Ungewöhnliches. Die Forscher vermuten aber, dass die genetischen Variationen im Erbgut von IL 6 das erhöhte Risiko für einen Organverlust begründen.

Dies belegt auch eine Untersuchung von 158 Patienten, denen zwischen 1982 und 1998 im Transplantationszentrum der Uni eine neue Niere verplanzt wurde. Patienten mit der genetischen Abweichung waren drei Jahre nach der Operation deutlich häufiger von einer Organabstoßung betroffen. Nur noch etwas mehr als zwei Drittel der Spendernieren waren funktionsfähig. War die IL-6-Struktur normal, verrichten fast 90 Prozent der übertragenen Nieren noch ihren Dienst.

Welche Bedeutung die Forschungen für Nierenpatienten künftig haben werden, ist heute noch nicht genau abzusehen. "Theoretisch eignet sich die Methode sehr gut als Testverfahren", erklärt Mülller-Steinhardt. So könne schon vor der Transplantation eine genetische Abweichung und ein höheres Risiko für einen frühzeitigen Organverlust festgestellt werden. Bevor ein derartiger Bluttest allerdings in der klinischen Praxis genutzt werden könnte, müsse man mehr über die funktionelle Bedeutung der genetischen Abweichungen erfahren und einen ursächlichen Zusammenhang zum Langzeitüberleben des Transplantats belegen. Fernes Ziel ist es den Lübeckern zufolge, weitere Risikofaktoren zu identifizieren, die Transplantationspatienten nach der Operation eine individualisierte, auf das persönliche Risiko abgestimmte Therapie ermöglichten.

Sandra Standhartinger | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.uni-luebeck.de

Weitere Berichte zu: Erbanlage Niere Nierentransplantation Organverlust

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics