Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ergebnisqualität zählt - QMK-Forschungsprojekt legt Abschlussbericht vor

28.04.2003


Nach dreijähriger Forschungsarbeit hat das Forschungsprojekt Qualitätsmodell Krankenhaus (QMK) seinen Abschlussbericht vorgelegt. Zentrale Botschaft: Auch für den Bereich der Inneren Medizin ist es möglich, Indikatoren und Messinstrumente zur Bewertung der Ergebnisqualität im Krankenhaus zu entwickeln. QMK wurde vom Wissenschaftlichen Institut der AOK zusammen mit der Ludwig-Maximilian-Universität (München) und der Harvard Medical School (Boston) durchgeführt. Gemeinsame Träger waren der AOK-Bundesverband und die privaten Klinikengruppen Asklepios und HELIOS.

QMK hat für den bislang noch wenig erforschten Bereich der Qualitätssicherung für die Innere Medizin im Krankenhaus Indikatoren und Messverfahren der Ergebnisbewertung entwickelt. Dabei wurden im Rahmen eines umfassenden Ansatzes nicht nur Mediziner und Pflegekräfte, sondern auch Patienten und Nachbehandler in die Ergebnisbewertung einbezogen. 26 deutsche Kliniken waren über drei Jahre beteiligt an der Entwicklung und Testung des Verfahrens. Fachliche Anerkennung hat QMK bereits im Jahr 2002 durch die Verleihung des Medvantis-Forschungspreis erhalten.

Für viele, so Mitautor und WIdO-Forschungsbereichsleiter Henner Schellschmidt, stelle sich im Zuge der DRG-Einführung die Frage nach den Auswirkungen auf die Qualität der Versorgung. Insbesondere die Ergebnisqualität sei von Interesse, denn die Ergebnisse einer Behandlung seien letztlich entscheidend für den Patienten. Qualitätsaktivitäten in Deutschland würden sich aber zur Zeit eher an der Dokumentation und Bewertung von Strukturen und Prozessen orientieren. Ergebnismessung sei demgegenüber ein noch auszubauender Bereich. Hier setze QMK mit seinem Ansatz an.

QMK, so die Einschätzung der Forscher, ist es gelungen, Methoden einer validen Ergebnismessung sowie Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung entsprechender Verfahren in Deutschland aufzuzeigen. QMK schließe mit seinem Konzept unmittelbar an vergleichbare Aktivitäten in den USA und anderen führenden Ländern im Bereich der Qualitätsforschung an. QMK hat sich auf Leitindikationen der Inneren Medizin konzentriert, so z.B. auf Herzerkrankungen und Herzinfarkt, Asthma, Lungenentzündung, Diabetes oder Schlaganfall.

Der vorgelegte Abschlussbericht dokumentiert den gesamten Verlauf des Projektes und fasst die wesentlichen Ergebnisse zusammen. Zusammenfassende Schlussfolgerungen geben differenzierte Hinweise auf die Weiter-entwicklungsmöglichkeiten des QMK-Ansatzes für die ergebnisorientierte Qualitätsmessung in Deutschland. Ein umfangreicher Anhang gibt Einblick in die Materialien und Methoden.

Der Bericht ist ab sofort über das WIdO und die Träger zu beziehen.

S. Schneeweiß, A. Eichenlaub, H. Schellschmidt, M. Wildner: Qualitätsmodell Krankenhaus (QMK) - Ergebnis-Messung in der stationären Versorgung, Abschlussbericht, Bonn 2003, ISBN 3-922093- 29-9, ca. 350 Seiten, Preis 16,50 Euro.



Pressekontakt:

... mehr zu:
»QMK

Wissenschaftliches Institut der AOK
Kortrijker Str. 1
53177 Bonn

Tel.: 02 28/84 33 93
Fax: 02 28/84 31 44
Email: wido@wido.bv.aok.de

| ots
Weitere Informationen:
http://www.qmk-online.de
http://www.wido.de

Weitere Berichte zu: QMK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik