Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Premiere für Telemedizin-Einsatz auf Transkontinentalflug

07.03.2003


Lufthansa und DLR erproben Telemedizin an Bord einer Boeing 747-400



Noch bis Mitte April testet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erstmals ein Telemedizinsystem im Rahmen eines regulären Lufthansa-Transkontinentalflugs. An Bord einer Boeing 747-400 wird auf dem Flug von Frankfurt nach Washington unter realistischen Einsatzbedingungen ein satellitengestützter Datenlink getestet. Dieser übermittelt wichtige medizinische Parameter eines erkrankten Passagiers zur weiteren Diagnose und Therapiebestimmung an eine Bodenstation. Die Machbarkeitsstudie ist Teil von Lufthansa Flynet, das erstmals Breitband-Internet an Bord eines Linienflugzeugs ermöglicht.

... mehr zu:
»Luft- und Raumfahrt


Laut einer Statistik der Lufthansa bildet die Gruppe mit einer Herz-Kreislauf-Störung den größten Anteil der medizinischen Zwischenfälle an Bord eines Flugzeugs. Für den Umgang mit einer daraus entstehenden Notfallsituation fehlt häufig ein ausreichend qualifizierter Mediziner an Bord und bislang auch ein entsprechend präzises Diagnosegerät. Bei dem jetzigen Test wird ein nur handkoffergroßes Diagnosegerät genutzt. Es ist überall an Bord einsetzbar und verfügt über ein autonome Energieversorgung. Das Gerät zeichnet die Werte wie arterielle Sauerstoffsättigung, EKG-Kurve, Herzfrequenz, Blutdruckwerte und Körpertemperatur auf und sendet sie via Flynet an eine kardiologisch ausgestattete Bodenstation. Dort können Fachärzte einem geschulten Mitglied der Kabinen-Crew bzw. einem an Bord befindlichen Arzt ohne die entsprechende Spezialausbildung beratend zur Seite stehen. Darüber hinaus kann der Flugkapitän bei der Entscheidung für eine eventuell notwendig werdende Zwischenlandung beraten werden.

Eine experimentelle Bodenstation befindet sich in der gegenwärtigen Testphase noch im DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin in Köln. Im späteren operationellen Einsatz wird an professionelle Service Provider gedacht, die die Diagnosedaten empfangen und auswerten. Diese Daten könnten bei Bedarf auch dem jeweiligen Hausarzt des erkrankten Passagiers für die weitere Therapie zugänglich gemacht werden.

Sandra Standhartinger | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.dlr.de

Weitere Berichte zu: Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie