Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die systemische Mastozytose greift auch in den Knochenstoffwechsel ein

18.07.2008
Heftige Reaktion bei Insektenstich kann Indikator für Osteoporose sein

Es wurde beobachtet, dass bei etwa drei Prozent der Patienten mit einer Insektengiftallergie eine Konstellation besteht, die letztlich zur vermehrten Knochenbrüchigkeit (Osteoporose) führen kann.

Das Bindeglied, das diesen Zusammenhang erklärt, ist das Vorliegen einer Vermehrung von Mastzellen (Mastozytose). Hier können zum einen sehr starke allergischen Reaktionen auftreten, vor allem nach einem Insektenstich durch eine Biene oder Wespe. Zum anderen können durch die Vermehrung der Mastzellen bestimmte organische Beschwerden auftreten.

Mastzellen sind Teil der menschlichen Immunabwehr und finden sich vorwiegend im Verdauungstrakt, in der Haut und auf der Schleimhaut der Atemwege. Sie enthalten chemische Boten- und Wirkstoffe, die sie freisetzen können, wie z.B. Histamin, Heparin, Tryptase, Prostaglandine, Leukotriene und andere Zytokine. Histamin entspricht dem Brennesselgift; erfolgt dessen Freisetzung in großen Mengen in kurzer Zeit aufgrund eines unspezifischen Auslösers oder im Rahmen einer allergischen Reaktion (u.a. durch Medikamente, Alkohol, Betäubungsmittel, Stress, Sonneneinstrahlung oder Insektengift), können mitunter heftige Symptome auftreten:

- Juckreiz, Hitzewallung (Flush), Nesselausschlag
- Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Übelkeit
- Atemnot, Pulsrasen
- Schockähnliche Symptome bis zur Anaphylaxie
Die Mastozytose kommt bei Kindern wie Erwachsenen vor, meist in unterschiedlichen Formen. Kinder haben zumeist eine Hautmastozytose, die sich nicht selten spontan rückbildet. Erwachsene dagegen weisen meist zusätzlich zur Hautmastozytose bzw. auch isoliert eine systemische Mastozytose auf, die chronisch verläuft.

Ursache und Folgen

„Durch Mastzellaktivierung kann es zu Symptomen auf der Haut kommen, die einer Urticaria factitia (Nessel- oder Quaddelsucht) entsprechen, bis hin zur Anaphylaxie mit lebensbedrohlichem Verlauf“, erklärt PD Dr. Franziska Ruëff von der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der LMU München. „Besteht bei Mastozytose zusätzlich eine allergische Reaktionslage vom Soforttyp, z.B. gegen Insektengift, so verlaufen anaphylaktische Reaktionen oft besonders schwer. Eine Identifizierung des Auslösers mit gegebenenfalls anschließender Therapie ist dann besonders dringlich.“

Die Ursache für eine muskuloskelettale Beteiligung bei systemischer Mastozytose liegt in der Ausstattung der Mastzellen mit bestimmten Botenstoffen. Jeder gesunde Knochen befindet sich ständig in einem Gleichgewicht von Knochenabbau und –aufbau, der im Wesentlichen durch Hormone, physikalische Belastung und bestimmte Zytokine beeinflußt wird. „Einige Mastzell-Botenstoffe können den Knochenstoffwechsel beeinflussen. Am häufigsten kommt es bei Befall des Knochenmarks offensichtlich zur Aktivierung von Osteoklasten mit einer Abnahme der Knochendichte und Osteoporose“, sagt Dr. Ruëff. Bei einer gering verminderten Knochendichte spricht man von einer Osteopenie, nimmt die Knochenmasse noch weiter ab, liegt eine Osteoporose vor. Osteoklasten sind Zellen, die Knochenzellenmaterial abbauen, wohingegen Osteoblasten am Aufbau der Knochen beteiligt sind.

„Zu beachten ist, dass die Patienten bereits in jüngerem Lebensalter infolge der Mastozytose eine Osteoporose entwickeln können und auch Männer betroffen sind“, erläutert die Expertin. Die Patienten leiden häufig unter Schmerzen am Muskel- und Skelettsystem. Spontanfrakturen können zu dramatischen Konsequenzen für die Betroffenen führen. Da sich einmal abgebauter Knochen nur sehr langsam wieder regeneriert, ist eine frühe Diagnostik und ggf. früh einsetzende Substitution von Vitamin D und Calcium sowie bei Osteoporose auch Einsatz von Biphosphonaten sehr wichtig.

Ein kleiner Teil der Patienten weist dagegen eine Osteosklerose mit vermehrtem Knochensalzgehalt auf. Auch diese Konstellation ist mit einer vermehrten Brüchigkeit des Knochens verbunden. Eine spezifische Therapie ist hier aber nicht verfügbar.

Kontakt:

Priv.-Doz. Dr. med. Franziska Ruëff
AllergieZentrum
Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie
der Ludwig-Maximilians-Universität
Frauenlobstraße 9-11
D-80337 München
bis Freitag, 18.7.08: Tel: +49 (0) 89-5160-6170
Ab Montag, 21.7.08: Kongressbüro Gasteig: + 49 (0)89 480 98 97 100

Dermatologische Fortbildungswoche
Die größte Fortbildungsveranstaltung im Bereich der Dermatologie im deutschsprachigen Raum findet 2008 zum 21. Mal in München statt (19.-25. Juli). Über 2.000 Teilnehmer haben sich angemeldet, darunter auch eine Vielzahl von Gästen aus dem Ausland. Die Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie fand erstmals 1951 statt und wurde von der Klinik und Poliklinik für Allergologie und Dermatologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) initiiert und seitdem alle zwei Jahre durchgeführt.

Tatjana Catsch | Ludwig-Maximilians-Universität
Weitere Informationen:
http://www.med.uni-muenchen.de

Weitere Berichte zu: Dermatologie Mastozytose Mastzelle Osteoporose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics