Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Milch macht's tatsächlich

23.04.2008
Ernährungswissenschaftlerin der Universität Jena erhält Auszeichnung

Die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Katrin Kuhnt von der Friedrich-Schiller-Universität Jena erhält den OECOTROPHICA-Preis 2008. "Ich freue mich riesig über diese Auszeichnung und bin sehr stolz darauf", sagt die Preisträgerin.

Überreicht wird der Preis auf dem Bundeskongress "Demografischer Wandel und Lebensqualität", den der Verband der Diätassistenten (VDD), der Bundesverband Deutscher Ernährungs-Mediziner (BDEM) und der Verband der Oecotrophologen (VDOE) am 25. und 26. April in Wolfsburg abhalten. Die Auszeichnung wird seit 1997 vom VDOE (Haushalts- und Ernährungswissenschaftler) vergeben und ist mit 1.750 Euro dotiert. Das Preisgeld stiftet der Verein "Margarine-Institut für gesunde Ernährung" in Bonn.

Geehrt wird die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Ernährungswissenschaften der Uni Jena für ihre Dissertation über konjugierte Linolsäuren und trans-Fettsäuren. Katrin Kuhnt hat einzelne trans-Fettsäuren genauer untersucht und dabei verblüffende Ergebnisse erzielt. In ihrer Studie ["Die delta9-Desaturation von supplementierten trans-Octadecensäuren (trans-11- und trans-12-18:1) und die klinische Relevanz für den Menschen"] konnte sie nachweisen, dass die trans-11-Fettsäure, die sogenannte Vaccensäure, und die trans-12-Fettsäure keine negativen Wirkungen auf den Menschen haben. "Die trans-Fettsäuren haben allgemein einen sehr schlechten Ruf, weshalb sogar über eine Kennzeichnungspflicht auf Lebensmitteln nachgedacht wird", sagt Kuhnt. Vor allem trans-Fettsäuren, die bei der industriellen Fetthärtung von pflanzlichen Ölen entstehen, stehen im Verdacht, koronare Herzerkrankungen zu begünstigen. Im Tierversuch wurde jedoch festgestellt, dass bestimmte Fettsäuren mit einer konjugierten Doppelbindung gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweisen.

In ihrer - jetzt preisgekrönten - Studie konnte Kuhnt belegen, dass die trans-11-Fettsäure im menschlichen Körper in konjugierte Linolsäure (cis-9,trans-11-CLA) umgewandelt wird. Dieser sogenannten CLA (englisch für conjugated linoleic acid) werden im Allgemeinen gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben. Sie wirken antikarzinogen und antiinflammatorisch - das heißt, sie verringern die Risiken, an Krebs und Asthma zu erkranken. Auf natürlichem Wege wird diese Fettsäure im Pansen und Geweben von Wiederkäuern gebildet und steht dem Menschen über die Milch oder das Fleisch von Rind, Schaf oder Ziege zur Verfügung. Besonders hoch ist der CLA-Gehalt in der Milch von Rindern, die viel frisches Gras und Kräuter fressen. "Die Alpenmilch ist also tatsächlich sehr gesund", bringt Katrin Kuhnt ihre Ergebnisse auf den Punkt.

Kontakt:
Dr. Katrin Kuhnt
Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Jena
Dornburger Straße 24, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 949610
E-Mail: katrin.kuhnt[at]uni-jena.de

Stephan Laudien | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Ernährungswissenschaft Fettsäure

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Vorhersage entlastet das Gehirn
13.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik