Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thermoelektrika: Neues Material steigert Effizienz

30.01.2012
Computerprozessoren bestehen aus immer kleineren Komponenten und gleichzeitig steigen ihre Taktraten. Das produziert zunehmend Wärme.

Um die Funktion der Prozessoren zu gewährleisten, muss diese zuverlässig abgeführt werden. Thermoelektrische Materialien könnten dies leisten: Sie wandeln Wärme in Strom um - bisher aber nicht effizient genug.

Die Forscher Dr. Theodoulos Costi, Prof. Veljko Zlatic und Dr. Sabine Andergassen zeigten nun, wie sich die thermoelektrischen Eigenschaften von sogenannten Quantenpunkten enorm verbessern lassen.

Quantenpunkte sind kleine Bereiche aus halbleitendem Material, die in einen anderen Halbleiter eingebettet sind. Sie lassen sich leicht in elektronische Bauteile einfügen und sind in ihrer Größe variabel. Das macht sie für Anwendungen in der Informationstechnologie interessant.

Wegen ihrer geringen Größe treten in ihnen quantenmechanische Effekte auf, die neuartige Materialeigenschaften verursachen. Einer dieser Effekte bewirkt die bessere Effizienz der Quantenpunkte: der sogenannte "Ladungs-Kondo-Effekt".

Bisher war seine Existenz nur theoretisch vorhergesagt.

Die Jülicher Physiker schlagen nun ein Material vor, in dem sich das quantenmechanische Phänomen auch praktisch realisieren lässt, das Halbleitermaterial Bleitellurid, versetzt mit mindestens 0,3 Prozent Thallium.

Nachzulesen sind die Ergebnisse in zwei aktuellen Artikeln in den wissenschaftlichen Fachzeitschriften "Physical Review Letters" und "Physical Review B - Rapid Communications".

Originalveröffentlichungen:
T. A. Costi and V. Zlatic, Phys. Rev. Lett. 108, 036402 (2012),
DOI: 10.1103/PhysRevLett.108.036402 1
http://prl.aps.org/abstract/PRL/v108/i3/e036402
S. Andergassen, T. A. Costi, V. Zlatic, Phys. Rev. B 84, 241107 (2011), DOI:
10.1103/PhysRevB.84.241107
http://link.aps.org/doi/10.1103/PhysRevB.84.241107
Vereinfachte Zusammenfassung (Englisch):
http://www.fz-juelich.de/pgi/pgi-2/EN/Aktuelles/Infos/_node.html;jsessionid=
46A7A21EC2BDDAF133D20D6502FF1B88
Informationen zum Peter Grünberg Institut - Theoretische Nanoelektronik:
http://hussle.harvard.edu/~atrap/

Erhard Zeiss | Forschungszentrum Jülich
Weitere Informationen:
http://www.fz-juelich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht CAU-Forschungsteam entwickelt neues Verbundmaterial aus Kohlenstoffnanoröhren
22.11.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Material mit vielversprechenden Eigenschaften
22.11.2017 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie