Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PV-Zellen: Lowcost-Produktionsverfahren entwickelt

12.12.2012
Statt Silizium wird das bei Getränkeflaschen eingesetzte PET genutzt

Die auf die Produktion von Kunststoffextrudern spezialisierte oberitalienische Firma Costruzioni Meccaniche Luigi Bandiera SpA hat ein besonders kostengünstiges Verfahren zur Herstellung von Photovoltaikzellen entwickelt. Anstelle des sonst üblichen Siliziums wird das bei der Produktion von Getränkeflaschen eingesetzte PET verwendet.


Produktionsanlage: neues Verfahren spart Kosten (Foto: luigibandera.com)

Mehrschichttechnologie im Einsatz

"Es handelt sich um einen Fertigungsprozess, der mit einem einzigen Durchlauf auskommt und die Herstellungskosten bis auf ein Zehntel reduziert", erklärt der für Nanotechnologie und Phovoltaik zuständige Bertriebsleiter Giovanni della Rosa gegenüber pressetext. Bei der vor der internationalen Patentierung stehenden Mehrschichttechnologie werde jede Schicht mit spezifischen Eigenschaften ausgestattet.

Derzeit arbeitet das Unternehmen mit italienischen, britischen und amerikanischen Universitäten an der Entwicklung und Ausgestaltung eines Polymers, das als die Strom erzeugende Schicht fungieren kann. Diese innovative Lösung bietet gleichzeitig einen Alternativweg aus der ständigen Silizium-Abhängigkeit.

Bessere Leitfähigkeit mit Nanoteilen

"Die leitfährigen Schichten können zwecks Verbesserung der Leitfähigkeit mit Nanoverbindungen wie Silberstreifen oder Graphen angereichert werden", so Della Rossa. Die isolierenden Schichten hingegen könnten die andernfalls ungenutzte UV-Strahlung und die Infrarotstrahlen in sichtbares Licht verwandeln.

Zu verdanken sei dies der auf Quantentechnik spezialisierten und seit vier Jahren mit der Luigi Bandiera verbündeten Firma Quantumatica Srl http://www.quantumatica.net aus Olgiate Olona, die bereits Patente für Quantenlithographie zusammen mit dem zur ameriaknischen NASA gehörenden Jet Propulsion Laboratory entwickelt hat.

Harald Jung | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.luigibandera.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie