Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kalottenschliff³ − triple calowear test

03.04.2013
Gemeinsam mit der Firma BAQ haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik IST ein Testverfahren zur Schichtcharakterisierung von Hartstoffschichten optimiert.

In dem neuartigen »Triple Calowear Test« prüfen drei Kugeln die Schichtdicke und Verschleißfestigkeit. Innerhalb kürzester Zeit liegen sichere Ergebnisse vor. Das Qualitätssicherungsverfahren wird vom 8. – 12. April 2013 auf der Hannover Messe (Halle 3, Stand D25) vorgestellt.


Spart Zeit und Energie: der Triple Calowear Test.
Jan Benz, Fraunhofer IST


Dreifacher Kalottenschliff sorgt für schnelle Prüfergebnisse. Jan Benz, Fraunhofer IST

Die Analyse von beschichteten Oberflächen erfordert aussagekräftige Prüfverfahren, die eine zeiteffiziente, zuverlässige und reproduzierbare Bewertung der Schichtqualität erlauben. Der »Triple Calowear Test« wurde speziell zur Schichtcharakterisierung von Hartstoffschichten weiterentwickelt. Dabei schleifen jetzt drei von einer Welle angetriebene Kugeln sehr exakte Krater (Kugelkalotten) in die zu prüfende Oberfläche − bisherige Tests verfügen nur über eine Kugel. Der reproduzierbare Abrasionsprozess wird durch eine spezielle Schleifsuspension gewährleistet. Mit dem neuen Verfahren liegen die Ergebnisse nach wenigen Minuten in dreifacher Ausführung vor. Die Vorteile auf einen Blick:

- Sehr zeit-, material- und energieeffizient
- Prüfparameter sind auf Hartstoffschichten optimiert
- Hohe Reproduzierbarkeit und
- Genauigkeit durch Drei-Kugel-Test und Einsatz eines speziellen Schleifmittels
- Kalotten werden sehr sauber eingeschliffen
- Geeignet für flache und für gewölbte Bauteile
- Exakte Schichtdickenbestimmung ohne Kalibrierung auch bei Schichtsystemen
- Einfache Positionierung mittels xy-Tisch

Kontakt:
Reinhold Bethke | Telefon +49 531 2155-572 | reinhold.bethke@ist.fraunhofer.de

Kontakt für die Presse:
Dr. Simone Kondruweit | Elena Dröge
Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST | Telefon +49 531 2155-536 | elena.droege@ist.fraunhofer.de

Bienroder Weg 54 E | 38108 Braunschweig | info@ist.fraunhofer.de 

Dr. Simone Kondruweit | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ist.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen