Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gefahrenherd Kabelbrand: Neuer Kautschukmantel reduziert Brandfolgen

21.02.2002


Personen- und Sachschäden als Brandfolgen, wie sie beim Düsseldorfer Flughafenbrand hervorgerufen wurden, wird es im neuen Terminal des Münchner Franz-Josef-Strauß-Airports nicht geben. Grundlage für die neue Sicherheit gegen Flammen ist ein neuartiger Kautschuk in der Kabelummantelung. Bis zu 1.100 Grad Celsius behält der Spezialgummi seine Funktionsfähigkeit und kommt damit nahe an den Schmelzpunkt von Kupfer heran. Kurzschlüsse sind damit ausgeschlossen: Herkömmliche Kunststoffe verbrennen schon bei wesentlich geringeren Temperaturen zu Asche und geben damit den blanken Kupferdraht frei, der sich im Brandfall ausdehnt und Kurzschlüsse verursacht. Der Wacker - Spezialkautschuk verbrennt zu einer elektrisch isolierenden Keramikschicht.

Die vom Münchner Konzern Wacker-Chemie entwickelten Spezialkautschuke emittieren außerdem wesentlich weniger Rauchgase. Dies ergibt ein Mehr an Sicherheit, sind doch giftige Rauchgase für einen sehr hohen Anteil aller Brandopfer (rund 90 Prozent) verantwortlich. Beim Flughafenbrand in Düsseldorf 1996 kamen 17 Menschen ums Leben . allesamt Opfer von Rauchvergiftungen.

Aus der schwersten Brandkatastrophe in der Geschichte der deutschen Flughäfen hat man gelernt: Speziell für einen optimalen Brandschutz im wiedererrichteten Düsseldorfer Flughafen entwickelte Wacker-Chemie die neue Kabelummantelung aus Spezialkautschuk . eine Brandschutzlösung, die bei der Erweiterung des Münchner Flughafens auch den Kabelhersteller Kabelwerk Eupen, die Installationsunternehmen Kreutzpointner und Bauer (Elektro-Arbeitsgemeinschaft EL Terminal 2), sowie die federführende Flughafen München Bau GmbH überzeugte. Werner Klein von der Elektro-Arbeitsgemeinschaft Kreutzpointner/ Bauer erklärt: "Sicherheit hatte für uns erste Priorität. Durch die neuen Sicherheitskabel im Terminal II wird ein wesentliches Gefahrenmoment ein für alle Mal beseitigt. Für die Sicherheit der Passagiere ist der neueste Stand der Technik eine selbstverständliche Investition."

Der neue Sicherheitskautschuk, der sogar den härtesten Test für Sicherheitskabel, den UL 2196 des unabhängigen US-Prüfinstituts Underwriters Laboratories, mit Bravour bestand, hat sich längst auch bei prominenten anderen Gebäuden etabliert: Die Hotelkette Marriott rüstete nach dem Test flächendeckend ihre Häuser in den USA mit den Sicherheitskabeln nach, die US-Eliteuniversitäten MIT und Harvard in Cambridge/Massachusetts entschieden sich für den Sicherheitskautschuk und auch der 2000 durch einen Kabelbrand zum Großteil zerstörte Moskauer Fernsehturm wird mit Wac

| Pressedienst

Weitere Berichte zu: Brandfolge Kabelbrand Kautschukmantel Spezialkautschuk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Beton - gebaut für die Ewigkeit? Ressourceneinsparung mit Reyclingbeton
19.04.2017 | Hochschule Konstanz

nachricht Gelatine statt Unterarm
19.04.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen