Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kunststoff Ultramid hält heißes Getriebeöl aus

08.11.2002


Warum eigentlich nicht direkt im Getriebe schalten ? Genau dort - direkt im Getriebe -sitzt beim neuen 7er BMW und beim Jaguar S-Type die elektronische Steuerung der Sechsgang-Automatik 6HP26 von ZF.

... mehr zu:
»A3HG7 »Getriebeöl »Kunststoff »Ultramid

Die elektronische Getriebesteuerung hierfür liefert Bosch - das Gehäuse ist aus Ultramid® der BASF. In der neuentwickelten Mikrohybrid-Schaltung fasst Bosch mehrere Komponenten der Getriebesteuerung in einem Bauteil zusammen. Das Zauberwort ist auch hier Funktionsintegration. Die neue Art der Steuerung bietet Vorteile, weil sie kleiner und leichter ist und weniger Schnittstellen erfordert. Sie ermöglicht auch höheren Schaltkomfort und hilft weiter Kraftstoff zu sparen.

Während die klassische Leiterplattensteuerung im Fahrzeuginnern eingebaut ist, sitzt die elektronische Mikrohybridschaltung direkt im Getriebeöl und muss die dort auftretenden Temperaturspitzen von bis zu 140 °Celsius überstehen. Das Kunststoffgehäuse muss dieselben hohen Anforderungen erfüllen. Es dient gleichzeitig als Träger für die sogenannten Stanzgitter – sie stellen die elektrische Verbindung zwischen den einzelnen Getriebesteuerungs-Komponenten her und gewährleisten so die gesamte elektronische Anbindung.


Um den Dauergebrauch unter diesen scharfen Bedingungen zu ermöglichen, entschieden sich die Entwickler des bei Oechsler in Ansbach/Weißenburg gefertigten Kunststoff-Bauteils für das Ultramid A3HG7 der BASF. Das Polyamid 6.6 ist mit 35 Prozent Glasfasern verstärkt, hält die geforderten Temperaturen auch im heißen Öl aus und schützt die stromführenden Teile. Ultramid A3HG7 ist nicht nur sehr dimensionsstabil, sondern auch vibrationsbeständig: zwei mechanische Eigenschaften, die das Material bei Bosch bereits in Schaltventilen und andern Bauteilen seit vielen Jahren unter Beweis stellen konnte.


| BASF

Weitere Berichte zu: A3HG7 Getriebeöl Kunststoff Ultramid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Fraunhofer IFAM erweitert den Forschungsbereich »Beschichtungen für Bewuchs- und Korrosionsschutz«
11.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Schrauben mit Köpfchen
10.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik