Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3M präsentiert erste Folienserie zur Optimierung von LED-Licht

18.06.2013
Maximierte Helligkeit und Effizienz mit 3M Envision
Neue Akzente in der Lichtwerbung setzen die 3M Envision Transluzenten Folien und die 3M Envision Diffuser-Folien. Sie ermöglichen es erstmals, mit weniger LED´s die gleiche Ausleuchtung zu erzeugen.

Mit den 3M Envision Transluzenten und Diffuser-Folien können gleichmäßig hinterleuchtete Werbegrafiken in satten Farben realisiert werden, ohne das Auftreten sogenannter „Hot Spots“ - störende und unerwünschte Leuchtdichteschwankungen.

Werbetechniker können so, unter Einsatz von weniger Lichtquellen, Schilder mit maximaler Leuchtkraft gestalten. Dadurch lassen sich Energiekosten einsparen, ohne dass der Kunde auf die gewohnte optische Brillanz verzichten muss1.

Im Rückschluss bedeutet dies, dass alternativ mit der gleichen Anzahl von LED-Leuchten eine noch höhere Leuchtkraft bzw. Leuchtdichte erzielt werden kann. „Nachhaltigkeit nimmt in der grafischen Industrie von heute einen immer höheren Stellenwert ein“, erklärt Jerome Surchamp, Business Development Manager, 3M Commercial Graphics. „3M liefert dem Markt grafische Lösungen, mit denen man in der Werbetechnik ohne Qualitätseinbußen mit Umweltverträglichkeit punkten kann.“

Die Diffuser-Folien sind in zwei Lichtdurchlässigkeitsstufen – 50 und 60 Prozent – erhältlich, so dass die Brillanz von Leuchtkästen genau geregelt werden kann. Bei den Transluzenten Folien stehen zahlreiche Standard- und Sonderfarben zur Verfügung. Viel kreativer Spielraum in der Grafikproduktion eröffnet sich durch eine Ausführung, die speziell für den Inkjet-Druck geeignet ist.

Für herkömmliche Leuchtstofflampen werden nach wie vor die Scotchcal Transluzenten Farbfolien Serie 3630 empfohlen.

Sicherheit durch 3M MSC Garantie

Die 3M Envision Transluzenten und Diffuser-Folien sind mit der 3M MCS Garantie ausgestattet – für Werbetechniker eine zusätzliche Sicherheit in Bezug auf die Qualität ihrer fertigen Grafiken.

Die folgenden Folien stehen für attraktive neue Gestaltungsmöglichkeiten zur Auswahl:

• 3M Envision Transluzente Folien 3730

• 3M Envision Transluzente Folien IJ3730-50, IJ3730-60

• 3M Envision Diffuser-Folien 3735-50, 3735-60

Weitere Informationen unter: go.3m.com/3730

1 Die meisten Grafiken, die mit 3M™ Envision™ 3730 Transluzenter Folie auf 3M™ Envision™ 3735-50 Diffuser-Folie hergestellt werden, bieten eine höhere Lichtdurchlässigkeit als Grafiken mit 3M™ Scotchcal™ Transluzenten Folien 3630 und 3M™ Diffuser-Folie 3635-30. Nähere Informationen dazu finden Sie in den Produktinformationen der Folien 3630/3730.


50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das?
www.Youtube.de/Innovation


Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

Envision ist eine Marke der 3M Company.

Kundenkontakt:
Commercial Graphics hotline
Tel.: 02131 14-2090
Fax:
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Anja Ströhlein | 3M Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.3M.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide
20.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Metamaterial: Kettenhemd inspiriert Physiker
19.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise