Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zweispindlige Bearbeitung gewinnt eine neue Qualität

26.01.2009
Bearbeitungszentren zeichnen sich durch eine hohe Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig größter Flexibilität aus. Trotz des Trends zu Kompaktmaschinen erfordern diese Fertigungseinrichtungen teilweise beachtliche Aufstellflächen. An dieser Stelle bieten nun doppelspindlige Bearbeitungszentren ungeahnte Möglichkeiten.

Doppelspindlige Bearbeitungszentren vereinigen die Leistungsfähigkeit von zwei Einzelmaschinen in einer äußerst kompakten Fertigungseinheit. Bereits seit vielen Jahren baut die Wema Vogtland GmbH in Plauen derartige Bearbeitungszentren in individueller, kundenspezifischer Ausstattung. Bei der HPC FLEX-V200 sind beispielsweise alle Zustellbewegungen dem Werkzeug zugeordnet, wobei die Werkstückseite kompromisslos auf den jeweiligen Kundenanspruch zugeschnitten werden kann.

In Kombination mit A- und B-Achsen sind Vier- und Fünf-Seiten-Bearbeitungen möglich. Die beiden Spindelstockpinolen werden separat angetrieben und verfahren. Damit lassen sich die Maßkorrekturen und Längenkompensationen der unterschiedlichen Werkzeuge in der Z-Achse sehr einfach und komfortabel über die Maschinensteuerung durchführen.

Programmierbar variabler Spindelmittenabstand bei HPC FLEX-V200i

Auf Basis dieser überaus erfolgreichen Maschine wurde nun mit der HPC FLEX-V200i eine innovative Maschinenvariante entwickelt, die auch einen programmierbar variablen Spindelmittenabstand bietet. Die konstruktive Maschinenkonzeption ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Denn nicht nur die Spindelstockpinolen werden separat verfahren, sondern auch die Quer- und die Vertikalverschiebungen erfolgen autark. Beide Frässpindeln lassen sich also unabhängig dreidimensional bewegen. Alle Achskorrekturen können dadurch immer einer Spindel zugeordnet werden. Dies steigert die erreichbaren Bearbeitungsgenauigkeiten sowie die Einsatzmöglichkeiten dieser Hochleistungsmaschine. Insbesondere auch Teile mit größeren Abmessungen und hoher Komplexität können auf dieser neuen Maschine wirtschaftlich bearbeitet werden.

Starkes Interesse im Automotive-Bereich

Um auch den unterschiedlichsten Bearbeitungswerkstoffen, wie beispielsweise Aluminium, Magnesium oder Stahl, gerecht zu werden, können Frässpindeln mit entsprechenden Leistungsmerkmalen eingesetzt werden. Die Spindelgröße entspricht dabei der Werkzeugaufnahmegröße HSK 63 oder HSK 80 nach DIN 69893. Die Spindeldrehzahl von maximal 18000 min-1 und das Spindeldrehmoment von 120 Nm ermöglichen sehr beachtliche Zerspanungsleistungen.

Diese Entwicklung ist bei den Wema-Kunden auf großes Interesse gestoßen. Speziell bei den Automobilbauern und deren Zulieferern wurde damit die Möglichkeit geschaffen, komplexeste Teile hochflexibel und produktiv zu bearbeiten. Auf aktuelle Stückzahlveränderungen kann stets reagiert werden.

Die zwischenzeitlich vorliegenden Einsatzerfahrungen bei den Kunden bestätigen ausnahmslos die Vorteile dieses Maschinenkonzeptes hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Flexibilität.

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/168286/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics