Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die weltweit genaueste Messanlage für Gasdichten kommt zurück an die RUB

26.09.2012
Zurück in die Zukunft – und zum Erbauer
Thermodynamik: Neue Herausforderungen in der Gastechnik warten schon

Sie wurde von Forschern der Ruhr-Universität Bochum entwickelt, leistet seit 24 Jahren zuverlässig ihre Arbeit und dient nun der weiteren Grundlagenforschung an der RUB: Die weltweit genaueste Messanlage für Gasdichten wurde heute von der Open Grid Europe GmbH an den Lehrstuhl für Thermodynamik der RUB übergeben. Die Anlage zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie Gasdichten in einem weiten Temperatur- und Druckbereich exakt bestimmen kann.


Die Gasdichtemessanlage der Open Grid Europe GmbH in Altenessen – die weltweit genauste Quelle für Messwerte von Erdgasdichten

Weltweite Standards mit Bochumer Technik

Die in der Vergangenheit mit der Anlage gemessenen Daten bilden die Basis für Standards, die in der Erdgastechnik heute international anerkannt sind und die letztlich jeder Erdgasabrechnung zugrunde liegen. So entstanden beispielsweise hochpräzise Zustandsgleichungen, die garantieren, das unterschiedliche Gaszusammensetzungen, Drücke und Temperaturen bei der Energieermittlung zuverlässig erfasst werden. Bereits 1988 hatte der Lehrstuhl für Thermodynamik der RUB die Anlage für die Ruhrgas AG entwickelt.
Unter ständiger Weiterentwicklung war sie seitdem bei der Ruhrgas AG und später bei Open Grid Europe, dem führenden Erdgastransporteur in Deutschland, in Betrieb. Auf der Fachtagung GAT 2012 in Dresden hat Open Grid Europe die Anlage nun symbolisch der RUB geschenkt – die Anlage selbst kommt im nächsten Jahr, nach dem Umzug der Fakultät für Maschinenbau in das renovierte IC-Gebäude, nach Bochum. Bis dahin kann sie vom Lehrstuhl für Thermodynamik an ihrem jetzigen Standort in Altenessen genutzt werden.

Neue Herausforderungen nach der Pionierzeit

Die Pionierzeiten der Entwicklung von Zustandsgleichungen für Anwendungen in der Gasindustrie seien mit dem erreichten Stand beendet, sagt Heinz Watzka, technischer Geschäftsführer der Open Grid Europe. Prof. Dr. Roland Span, Leiter des Lehrstuhls für Thermodynamik, richtet den Blick indes in die Zukunft. „Wir wissen heute sicher, dass in der Gastechnik in den nächsten Jahren neue Herausforderungen auf uns zukommen. Themen wie die Beimischung von Biogas oder Wasserstoff zu Erdgasen, die verstärkte Nutzung unkonventioneller Erdgase, aber auch der Pipelinetransport von Kohlendioxid aus Kraftwerksabgasen stehen auf der Agenda.“
RUB: Bedeutendes Zentrum der Grundlagenforschung

Der Lehrstuhl für Thermodynamik der Ruhr-Universität Bochum ist in eine Vielzahl nationaler und internationaler Aktivitäten in der Gas- und Erdgastechnik eingebunden und gilt weltweit als eines der Zentren entsprechender Grundlagenforschung. „Mit der Gasdichtemessanlage können wir neue Fragen noch effektiver angehen, um Antworten parat zu haben, wenn in absehbarer Zukunft die großtechnische Anwendung Realität wird – wie auch immer diese Realität dann im Detail aussehen wird“, so Prof. Span.

Weitere Informationen

Prof. Dr.-Ing. Roland Span, Lehrstuhl für Thermodynamik, Fakultät für Maschinenbau der RUB; Tel. 0234/32-23033, E-Mail: roland.span@thermo.rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie