Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verzahnungsmessgeräte speziell für zylindrische Formen

17.07.2009
Die neue Verzahnungsmessgeräte Serie Inova der Wenzel Geartec GmbH wurde speziell für die Inspektion von Verzahnungen und zylindrischen Formen konzipiert, bietet nach Angaben des Unternehmens aber auch umfangreiche Messmöglichkeiten für viele andere Anwendungsbereiche.

Das Ziel bei der Entwicklung war, wie es weiter heißt, in erster Linie, die erfolgreichen Verzahnungsmessgeräte der WGT-Serie um eine neue Lösung zu ergänzen. Das kompakte System besteche durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, ohne Abstriche bei Qualität und Performance.

Verzahnungsmessgerät bietet neue Methode der Fehlerminimierung

Die Umsetzung der überdurchschnittlich hohen Genauigkeit und Dynamik des 4-Achs-Messgerätes erfolgte laut Wenzel zum einen durch das Verringern thermischer Einflussgrößen, zum anderen wurde durch die völlig neuartige Architektur die Fehleraddition minimiert. Die Inova biete eine 2+2-Achsen-Kombination im Gegensatz zur traditionellen 3+1-Anordnung. Die Z-Achse mit integriertem Drehtisch sei somit unabhängig von der X- und Y-Achse positioniert.

Das Konzept der Serie setzt auf die Unterstützung von Multisensorik. Außer dem umfangreichen Scanning-Messtastersortiment von Renishaw werden Oberflächenmessungen und Detektoren zur Schleifbrandprüfung unterstützt.

Schleifbrandschäden sind ein industrielles Problem bei hochbelasteten Bauteilen. Mit der Barkhausenrauschen-Prüfausstattung der Stresstech GmbH gewährleistet Wenzel nach eigenen Angaben nun auch die schnelle Prüfung auf Schleifbrand und Wärmebehandlungsfehler.

Verzahnungsmessgerät-Taster gegen Schmutz und Beschädigung geschützt

Neu ist den Angaben zufolge das gekapselte Tasterwechselmagazin. Die Taster seien aufgeräumt und sauber in einer geschlossenen Umhausung untergebracht und somit optimal gegen Verschmutzung und Beschädigung geschützt. Durch die integrierte pneumatische Schwingungsdämpfung ist kein extra Fundament nötig, was einen zusätzlichen Preisvorteil darstellt und den Einsatz im Fertigungsbereich ermöglicht. Trotz der geringen Stellfläche und der kompakten Bauweise, bietet der Messbereich Platz für Werkstücke mit Durchmessern bis 270 mm, heißt es weiter.

Neben den Software-Paketen von Wenzel Geartec, kann die komplette Software-Bibliothek der Wenzel Group in Verbindung mit den Produkten der Inova-Reihe eingesetzt werden. Der modulare Aufbau des Systems erlaube es den Kunden, sich ihre individuelle Lösung zu konfigurieren.

Udo Schnell | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/messundprueftechnik/articles/206223/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie