Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens bringt geregelte 24V-Stromversorgungen für Basisanforderungen auf den Markt

15.09.2011
Die Siemens-Division Industry Automation erweitert ihr Angebot bei Stromversorgungen mit der neuen Produktlinie Sitop lite. Die Netzgeräte mit der Bezeichnung Sitop PSU100L sind für den einphasigen Netzanschluss konzipiert und bieten alle wichtigen Funktionalitäten zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie liefern geregelte 24 Volt und sind in drei Leistungsklassen mit Ausgangs-Nennströmen von 2,5 sowie 5 und 10 Ampere verfügbar.
Zur Leistungserhöhung können typgleiche Geräte parallel geschaltet werden.
Die neuen Netzgeräte der Siemens-Division Industry Automation mit der Bezeichnung Sitop PSU100L sind für den einphasigen Netzanschluss konzipiert und bieten alle wichtigen Funktionalitäten zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die neue Produktreihe ist vor allem für den Einsatz in Maschinen und Anlagen konzipiert, deren Automatisierungskomponenten zuverlässig mit 24 Volt versorgt werden müssen und nur grundlegende Anforderungen an den Funktionsumfang der Stromversorgung stellen. Wie alle Sitop-Stromversorgungen zeichnen sich auch die neuen Sitop-lite-Produkte durch besonders hohe Zuverlässigkeit aus und erfüllen alle Voraussetzungen für einen universellen Einsatz.

Der Weitbereichseingang mit manueller Umschaltung ermöglicht beispielsweise den Anschluss an alle industriellen Versorgungsnetze. Durch die geringe Gehäusebreite von 32,5 sowie 50 und 70 Millimetern nehmen die Primärschaltregler wenig Platz auf der Hutschiene ein. Die lüfterlosen Stromversorgungen lassen sich bei Umgebungstemperaturen von 0 bis 60 Grad Celsius betreiben und verfügen über einen Wirkungsgrad von bis zu 89 Prozent.

Dadurch verbrauchen die Geräte wenig Energie und produzieren geringe Verlustwärme im Schaltschrank. Der Betriebszustand "DC 24 V ok" wird über eine LED signalisiert. Für Sicherheit bei Störungen sorgen der elektronische Kurzschluss- und Überlastschutz. Die Sitop-PSU100L-Geräte verfügen über Zulassungen nach CE und cULus (Underwriters Laboratories Zertifizierung für Kanada und die USA) für den Einsatz auf dem nordamerikanischen Markt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.siemens.com/sitop
Sie finden das Bildmotiv im Internet unter: www.siemens.com/ia-bild/2632
Leseranfragen bitte unter Stichwort "IA 2632" an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Industry Sektor erzielte im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2010 endete, auf fortgeführter Basis (ohne Osram) einen Umsatz von rund 30,2 Milliarden Euro. Ende September 2010 hatte der Sektor Industry ohne Berücksichtigung von Osram weltweit rund 164.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry
Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2011092632d

Ansprechpartner
Herr Peter Jefimiec
Industry Automation Division
Siemens AG
Gleiwitzerstr. 555
90475 Nürnberg
Tel: 49 (911) 895-7975
peter.jefimiec​@siemens.com

Peter Jefimiec | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit