Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prototypenbau und 3-D-Messtechnik auf dem 15. Anwenderforum RPD

19.10.2010
Das 15. Anwenderforum RPD des Fraunhofer IPA fand am 13. Oktober 2010 in Stuttgart-Vaihingen statt. 43 Unternehmen präsentierten den über 300 Besuchern ihre Produkt- und Verfahrensneuheiten. In 24 Vorträgen wurden aktuelle Trends, Potenziale und Anwendungsmöglichkeiten zum Thema »Prototypenbau und 3-D-Messtechnik« vorgestellt.

Im Blickpunkt des Anwenderforums stand auch dieses Jahr die Anwendung von Rapid Prototyping. So sind die Technologien in diesem Bereich von einer rasanten Entwicklung geprägt. Die Ansprüche an die Entwickler werden höher, der Zeitraum vom Entwurf zum fertigen Produkt immer geringer.

Prototypen aber auch Produkte sollen möglichst ohne manuelle Umwege gefertigt werden. Eine Lösung bieten hier die Generativen Fertigungsverfahren. Andrzej Grzesiak, Gruppenleiter »Technische Informationsverarbeitung« des Fraunhofer IPA, erläutert: »Dank der Generativen Fertigung können neben Prototypen auch Produkte mit komplexen Strukturen dreidimensional gedruckt werden, sodass den individuellen Wünschen der Kunden keine Grenzen gesetzt sind.«

Als besonderes Highlight wurde der »Bionische Handling-Assistent« präsentiert, der sich in seiner Konstruktionsweise an dem Rüssel eines Elefanten orientiert. Er kann unterschiedlichste Gegenstände behutsam und flexibel greifen und transportieren. Hergestellt wurde der Handling-Assistent vollständig im Lasersinternverfahren. Das Entwicklerteam von Festo und Fraunhofer IPA ist mit dem Projekt »Vorbild Elefantenrüssel – ein Hightech-Helfer für Industrie und Haushalt« für den Deutschen Zukunftspreis 2010 nominiert. Darüber hinaus wurden viele Best-Case-Anwendungen aus dem Prototypen- und Musterbau vorgestellt und die Nutzung der Prototypen in der Produktentwicklung diskutiert.

In den letzten Jahren hat die industrielle Computertomographie (CT) eine stetige Weiterentwicklung hin zum anerkannten Mittel in der zerstörungsfreien, dreidimensionalen Mess- und Prüftechnik erfahren. Sie ermöglicht u. a. eine vollständige Materialerfassung und -analyse sowie eine vollständige Geometrieerfassung mit allen inneren und äußeren Strukturen. Damit steht die CT für Qualitätssicherung, Qualitätskontrolle und Qualitätsvergleich und liefert adäquate Lösungen zur qualitativen und quantitativen Sicherstellung und Kontrolle von Qualität und Effizienz in der Produktion von Morgen.

Das 15. Anwenderforum RPD stellte Produkte und Lösungen zu den Themen Rapid Prototyping, Computertomographie, 3-D-Messtechnik, Industrieapplikationen und Prototypenbau vor. Geboten wurde eine ideale Mischung aus Ausstellung und Vortragsprogramm, das durch RM-Laborführungen und CT-Sessions komplettiert wurde. Die Besucher empfanden diese »exklusiven Einblicke und das vielschichtige und interessante Programm« als optimale Zusammenstellung. So wurde in den Vortragsprogrammen »Rapid Prototyping« und »Computertomographie« die Möglichkeit geboten, sich über Trends, Entwicklungen und Forschungsergebnisse zu informieren. Die Sessions ermöglichten den Besuchern nicht nur einen Einblick in die offenen Labors des Fraunhofer IPA, sondern auch direkte Dialoge und Diskussionen mit Experten und Mitarbeitern.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Andrzej Grzesiak und Andreas Fischer
Telefon +49 (711) 970 1775
rpd-forum@ipa.fraunhofer.de

Joerg-Dieter Walz | Fraunhofer IPA
Weitere Informationen:
http://rpd.ipa.fraunhofer.de
http://www.ipa.fraunhofer.de
http://zukunftspreis.ipa.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten