Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nie wieder ausverkauft

01.01.2009
Regale im Markt werden vollautomatisch neu befüllt

Der Parksteiner Planungs- und Realisierungsspezialist Witron Logistik + Informatik hat die neue vollautomatische Regallösung SRS für eine effiziente Handelslogistik vorgestellt.

Mit dem Shelf Replenishment System (SRS) zur automatischen Regalbefüllung in der Filiale gibt Witron einen Einblick in eine neue Lösung zur nachhaltigen Senkung der Personalkosten und zur Optimierung der Abläufe in den Filialen des Lebensmittelhandels. Denn der Großteil der Logistikkosten im Bereich Retail fällt am Point of Sale an, hervorgerufen durch hohen personellen Aufwand beim Befüllen der Regale, durch den Aufwand beim Gestalten der Produktfront (Facing) sowie durch das Managen von Out-of-Stock-Situationen. Technisch sei die neue Lösung ausgereift, versichert der Hersteller. Er befindet sich in Gesprächen mit Bestandskunden und einem Regalhersteller; ein erster SRS-Praxiseinsatz in einer Filiale soll in diesem Jahr starten. Ziel ist die Ermittlung der Akzeptanz durch den Endkunden, die Verfügbarkeit der Lösung während des täglichen Geschäfts, die Reaktion des Systems auf unterschiedlichste Situationen eines Einkaufstages sowie die Überprüfung der Wirtschaftlichkeit. Für Witron ist das die Vision einer Ausweitung einer mechanisierten Supply Chain bis hinein in die Regale der Shops.

Regalbestand bestimmt Nachschub automatisch

Durch das SRS-System gehört die Out-of-Stock-Problematik bald der Vergangenheit an, da SRS und Abverkaufssysteme direkt integriert sind. Die stets symmetrisch ausgerichtete Produktplatzierung in jedem einzelnen Regalfach sowie freie, nicht mehr durch Einräumarbeiten zugestellte Gänge erhöhen die Attraktivität der Filiale für den Endkunden. Der Transport von Paletten oder Rollcontainern innerhalb der Filiale zur Nachschubposition entfällt komplett. Der Trend im Handel geht zu größeren Filialen und breiteren Sortimenten, die dann besonders von einer vollautomatischen Regalbefüllung profitieren können. Im SRS werden sämtliche Verkaufsartikel mittels Gliederförderern, Gurtförderern oder Abschiebevorrichtungen produktschonend getragen und geschoben - ganz ähnlich wie in einem OPM-System (Order Picking Machinery). Die Shuttles transportieren die Waren lautlos in einer Nachschubgasse, die direkt in das Regal integriert und damit für den Endkunden nicht zu sehen ist. Die Verkaufsfront selbst besteht aus passiven Regalen ohne Sensorik mit einer spezifischen Antriebstechnik. Der Regalbestand wird automatisch mit Hilfe eines Scanners erfasst, der sich auf dem Shuttle befindet und so das mögliche Nachschubvolumen im Regal direkt bestimmen kann.

Die Befüllung der Regale erfolgt durch die eingesetzte Technik ohne Personaleinsatz und für den Kunden fast unbemerkt, während er einkauft.

Das Unternehmen aus Parkstein hat sich dafür entschieden, Fördertechnik- und Mechanikkomponenten in Zukunft selbst herzustellen. Speziell die für Witron-Lösungen entwickelten Fördertechnikkomponenten sorgen für höchste Verfügbarkeit ohne gleichzeitig den Standardisierungsgedanken zu vernachlässigen. Hierzu ist das Unternehmen FAS FörderAnlagen Systeme in die Firmengruppe integriert worden und fertigt an den Standorten Saarbrücken und Parkstein Behälter-Regalbediengeräte sowie Tray- und Behälterfördertechnik selbst. Optimale Mechaniklösungen mit maximaler Lebensdauer bereitzustellen ist dem Hersteller jetzt besser möglich, weil die Fertigung von Anfang an in die Entwicklung aller einzelnen Komponenten eingebunden ist. Das komplette Know-how aus 37 Jahren Planung, Realisierung, IT und Steuerung fließt in die Mechanikfertigung direkt ein.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Nie-wieder--ausverkauft_id_882__dId_405140_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie