Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Kommunikationsmodul für PAC-Messgeräte

29.03.2011
Mit dem neuen Modul Switched Ethernet Profinet erweitert Siemens das Funktionsspektrum der Messgeräte PAC3200 und PAC4200.

Diese unterstützen jetzt auch den Ethernet-Übertragungsstandard Profinet IO sowie das Profinet-basierte Energiemanagementprofil Profienergy. Die mit Hilfe der Messgeräte erfassten Energiewerte industrieller Anlagen können so direkt in übergeordnete Produktionsautomatisierungs- und Energiemanagementsysteme eingebunden werden und zur nachhaltigen Reduzierung des Energieverbrauchs genutzt werden. Das neue Kommunikationsmodul von Siemens wird auf der Hannover Messe 2011 vorgestellt.


Die PAC-Messgeräte messen präzise die Energiewerte industrieller Anlagen und ermöglichen so eine detaillierte Erfassung und Auswertung des Verbrauchs.

Auch bei Produktionsstopps und Leerlaufzeiten verbrauchen die in industriellen Anlagen verteilten Sensoren und Aktoren bis zu 60 Prozent der Energie, die sie im Normalbetrieb benötigen. Mit dem von der Profinet-Nutzerorganisation definierten Energiemanagementprotokoll Profienergy ist es möglich, diese Standby-Leistungen zu reduzieren und den Energieverbrauch der Anlagen bedarfsgerecht zu steuern. So lassen sich beispielsweise Aggregate während geplanter oder auch ungeplanter Pausen automatisch abschalten. Der unter den gegebenen Rahmenbedingungen jeweils energieeffizienteste Betriebszustand wird dabei anhand prognostizierter Pausenzeiten ermittelt und flexibel angepasst.

Auch bei Produktionsstopps und Leerlaufzeiten verbrauchen die in industriellen Anlagen verteilten Sensoren und Aktoren bis zu 60 Prozent der Energie, die sie im Normalbetrieb benötigen. Mit dem von der Profinet-Nutzerorganisation definierten Energiemanagementprotokoll Profienergy ist es möglich, diese Standby-Leistungen zu reduzieren und den Energieverbrauch der Anlagen bedarfsgerecht zu steuern. So lassen sich beispielsweise Aggregate während geplanter oder auch ungeplanter Pausen automatisch abschalten. Der unter den gegebenen Rahmenbedingungen jeweils energieeffizienteste Betriebszustand wird dabei anhand prognostizierter Pausenzeiten ermittelt und flexibel angepasst.

Der Aufwand für die Montage, Vernetzung und Inbetriebnahme des Moduls Switched Ethernet Profinet ist minimal: Es wird einfach auf die Rückseite des Messgeräts gesteckt und ist dank des integrierten Ethernet-Switches direkt mit dem PAC sowie weiteren Ethernet-Teilnehmern verbunden. Zusätzliche externe Switches werden dafür nicht mehr benötigt, was den Kosten- und Montageaufwand für Unternehmen zusätzlich verringert. Das Modul wird automatisch erkannt und kann einfach über eine Software zur Steuerungsprogrammierung, beispielweise Step 7 von Siemens, über die Siemens-Konfigurationssoftware powerconfig oder das Menü am Geräte-Display parametriert werden.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: info-lv.ch@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften