Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Lastschaltleistenfelder aus dem Ri4power-Programm

16.03.2009
Rittal stellt auf der Hannover-Messe 2009 für sein Ri4power-Niederspannungsschaltanlagensystem neue Feldvarianten für den horizontalen Einbau von ABB-Slim-Line- und Jean-Müller-Sasil-Leisten vor. Im Fokus der Entwicklung standen die modulare Formunterteilung bis 4b, die Erreichung hoher Bemessungsströme und eine durchgehende Kurzschlussfestigkeit von bis zu 100 kA.

Mit der Entwicklung neuer Lastschaltleistenfelder hat Rittal sein Ri4power-Produktportfolio für Niederspannungsschaltanlagen deutlich erweitert. Der Aufbau des Lastschaltleistenfeldes basiert dabei auf den bekannten Komponenten des Ri4power-Systems. In der höchsten Ausbauvariante mit kompletten Seitenwandmodulen und Schienenabdeckungen wird eine innere Formunterteilung bis Form 4b erreicht. Je nach Anzahl der anzuschließenden Kabel stehen die neuen Rittal Lastschaltleistenfelder in 1000 und 1200 mm Feldbreite zur Verfügung und bieten eine Anschlussraumbreite von 300 beziehungsweise 500 mm.

Flachschienen machen Niederspannungsschaltanlagen wirtschaftlicher

Um Niederspannungsschaltanlagen möglichst bedarfsgerecht und wirtschaftlich auszulegen, setzt Rittal beim Verteilsammelschienensystem auf Flachschienen in den Querschnitten 50 × 10, 60 × 10, 80 × 10 und 100 mm × 10 mm. Bei den erfolgreich durchgeführten Typprüfungen sowohl mit Lasttrennschaltern der Slim Line von ABB als auch Sasil-Leisten von Jean-Müller wurde ein Bemessungsstrom des Verteilschienensystems von bis zu 2100 A bei voller Feldbestückung und ein Schutzgrad von IP 3X nachgewiesen. Der Anschluss der Schienen an die Hauptsammelschiene erfolgt durch neu entwickelte Klemmblöcke vollkommen bohrungslos und somit zeitsparend.

Bei den Typprüfungen der neuen Lastschaltleistenfelder ließ sich nach Angaben des Hersteller sowohl im Hauptsammelschienensystem als auch besonders beim Verteilschienensystem 100 mm x 10 mm eine Kurzschlussfestigkeit von 100 kA (Icw 1 s) nachweisen.

Lastschaltleistenfeld nimmt auch Gerätemodule von Jean Müller auf

Im neuen Ri4power-Lastschaltleistenfeld können neben den Sasil-Leisten auch die Gerätemodule aus dem Haus Jean Müller eingesetzt werden. Die Gerätemodule verfügen über eine Steckkontaktierung bis 630A zur Verteilsammelschiene und lassen sich mit unterschiedlichen Schaltgeräte- und Steuerungseinheiten ausrüsten. In Verbindung mit der Verteilschienenabdeckung können diese Einheiten unter Spannung gewechselt werden.

Rittal GmbH & Co. KG auf der Hannover-Messe 2009: Halle 11, Stand E06

Frank Fladerer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/energietechnik/articles/174724/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik