Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neu: Scotch Hochfeste Filament-Klebebänder - Höchstleistung auf leicht öligen Metallen

31.10.2013
Haftstark und lösemittelfrei – so präsentiert 3M eine neue Generation von Filament-Klebebändern, die sich besonders für das Bündeln von leicht öligen Metallprodukten oder zum Spleißen eignen. Der eigens entwickelte Klebstoff aus Synthese-Kautschuk verfügt über eine deutlich verbesserte Klebkraft und fixiert selbst tonnenschwere Stahlcoils sicher.
Mit drei neuen Klebebändern steht Verpackungsexperten beim Bündeln von Produkten mit leicht öligen Metalloberflächen eine neue 3M Technologie zur Verfügung. Der Klebstoff aus modifiziertem Synthese-Kautschuk (MSR) zeigt eine um etwa 50 Prozent höhere Haftkraft im Vergleich mit Natur-Kautschuk (NR). Auch die Scherfestigkeit konnte verbessert werden.

Fixierung von Stahlcoils

Rostempfindliche Bandstahlrollen werden zum Schutz vor Witterungseinflüssen und Schmutz mit einem Ölfilm versehen. Bei der Fixierung müssen Klebebänder daher nicht nur einem hohen Druck standhalten, sondern auch besonders gut haften. Hier zeichnet sich das glasfaserverstärkte Scotch Filament-Klebeband 890 MSR durch eine Bruchlast von 1050 N/100mm aus. Es ist speziell für das Bündeln von schweren Stahlcoils geeignet und übertrifft die Vorgaben für Verpackungsmaterialien in Bezug auf deren Reißfestigkeit. Zudem bedeutet der Einsatz von Klebebändern im Vergleich zu Fixierringen für den Logistikbereich deutliche Gewichteinsparungen.

Sichern und Palettieren

Die neue Produktfamilie bietet neben dem stärksten Klebeband zwei weitere glasfaserverstärkte Klebebänder für anspruchsvolle Anwendungen. Das Scotch Filament-Klebeband 880 MSR verfügt über eine hohe Reiß-, Stoß- und Schlagfestigkeit sowie eine gute Feuchtigkeitsresistenz. Damit eignet es sich ideal als Sicherungs-Klebeband im Außenbereich. Eine noch höhere Feuchtigkeitsresistenz zeichnet das Scotch Filament-Klebeband 898 MSR aus, das besonders beim Palettieren eine hervorragende Leistung zeigt.

Zuverlässigkeit ohne Lösungsmittel

Als nachhaltig agierendes Unternehmen hat 3M auch bei dieser Innovation ein Zeichen gesetzt, um flüchtige organische Verbindungen und andere Emissionen in die Luft zu verringern. Die neuen Klebebänder kommen im Gegensatz zu Produkten mit Natur-Kautschuk ohne Lösemittel aus. Das lösungsmittelfreie Klebebeschichtungsverfahren schützt die Umwelt und die Anwender.

Mehr Informationen zu Produkteigenschaften und Verarbeitungshinweisen finden Sie unter www.3M-klebtechnik.de


50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das? www.3M.de/Erfindungen


Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

3M und Scotch sind Marken der 3M Company.

Kundenkontakt:
Dirk Rechmann
Tel.: 0228 - 555 239 19
Fax: 0228 - 976 885 39
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Anke Woodhouse | 3M Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.3M.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie