Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leistungsstarker Industrie-PC für anspruchsvolle Anwendungen

24.02.2011
Ihren neuen 19-Zoll-Industrie-Rack-PC Simatic IPC547D hat die Siemens-Division Industry Automation mit leistungsstarken Intel Core-i-Prozessoren (2nd Generation) bis zu Vierkernprozessor Core i7 mit integrierten Grafikfunktionen ausgestattet.

Der Rack-PC ist erhältlich mit 64-Bit-Betriebssystem Windows 7, bis 32 Gigabyte großem DDR3-Arbeits¬speicher und Intel HD-Onboard-Grafik mit Dynamic Frequency. Mit seiner hohen Rechen-, System- und Grafikleistung eignet sich der PC besonders für die schnelle Verarbeitung großer Datenmengen in der industriellen Bildverarbeitung, für die Prozessvisualisierung, Datenerfassung und -verarbeitung. Redundante Stromversorgung, Raid-Festplatten und Solid-State Drive bieten hohe Systemverfügbarkeit und Datensicherheit.


19-Zoll-Industrie-Rack-PC Simatic IPC547D

Der neue Rack-PC Simatic IPC547D ist einbau-, schnittstellen- und softwarekompatibel zum Vorgängermodell. Er bietet bei gleicher Preisbasis eine etwa doppelt so hohe Rechen- und drei- bis fünffache Grafikleistung. Der für den industriellen 24-Stunden-Dauereinsatz bei Umgebungstemperaturen bis 40 Grad Celsius ausgelegte PC arbeitet selbst im Vollausbau mit maximaler Rechenleistung ohne Leistungsverlust (Throttling). Eine redundante Hot-Swap-Stromversorgung, Raid1-/Raid5-Festplattenkonfigurationen im Hot-Swap-Wechselrahmen und ein Solid-State Drive bieten hohe Systemverfügbarkeit und Datensicherheit. Die geringe Gehäusetiefe ermöglicht den platzsparenden Einbau in 19-Zoll-Schaltschränken ab 500 Millimeter Tiefe.

Das Gerät mit temperaturgeregelten, geräuscharmen Lüftern bietet durch eine lüftergesteuerte Überdruckbelüftung hohen Staubschutz. Spezielle Festplattenhalterungen, Kartenniederhalter und Netzsteckerverriegelungen schützen vor Vibrationen und Stößen. Der neue PC ist flexibel erweiterbar über einen PCIe x8 (1 Lane)-Steckplatz, zwei PCIe x16 (2.0 mit 16 und 4 Lanes)- und vier PCI-Steckplätze für lange Erweiterungskarten. Je eine DVI- und Display-Port-Schnittstelle sowie eine optionale PCI-Express-x16-Grafikkarte ermöglichen das Multi-Monitoring mit bis zu vier Monitoren.

Der neue Rack-PC verfügt über vielfältige Schnittstellen: zwei teaming-fähige Gigabit-Ethernet- und elf USB-2.0-Schnittstellen, davon zwei frontseitig und eine intern mit zusätzlicher mechanischer Verriegelung zur Nutzung eines Software-Dongles. Zur schnellen und zuverlässigen Datenspeicherung kommen Sata-Festplatten mit bis zu einem Terabyte Kapazität oder ein Solid-State Drive zum Einsatz. Zur effizienten Diagnose verfügt das Gerät über Status-LEDs an der Frontseite für Lüfter, Temperatur und Festplatten im Raid-Verbund. Zur Gerätediagnose kann zusätzlich die optionale Diagnosesoftware Simatic IPC DiagMonitor eingesetzt werden. Für den passwortgeschützten Fernzugriff, beispielsweise zur Ferndiagnose oder -wartung, nutzt der Anwender die in den Intel Core-i7- und -i5-Prozessoren integrierte Intel Active Management Technology (Intel AMT 7.0). Der Energieverbrauch des Gerätes lässt sich durch die Wake-on-LAN-Funktionalität oder auch durch Umschalten zwischen Stand-by- und aktivem Zustand von der Ferne reduzieren.

Der neue Rack-PC Simatic IPC547D wird auf Wunsch mit bereits vorinstalliertem und aktiviertem Betriebssystem – Windows XP Professional oder Windows 7 Ultimate (32 und 64 Bit) – geliefert. Varianten mit Windows Server 2008 (32 Bit) / 2008 R2 (64 Bit) sind in Vorbereitung. Zudem steht ein „Tower-Kit“ bereit, mit dem sich der PC als Industrie-Workstation oder Server in Leitwarten und technischen Büros einsetzen lässt.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 204.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 34,9 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2011022519d

Gerhard Stauss | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/simatic-ipc

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Das Auto lernt vorauszudenken
28.06.2017 | Technische Universität Wien

nachricht Stresstest über den Wolken
21.06.2017 | Hochschule Osnabrück

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie