Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gut an der Rampe

01.01.2009
Die erfolgreiche Hochhubwagen-Baureihe EXV von STILL wird ab sofort um zwei Modelle erweitert.

Für den harten Rampeneinsatz gibt es den EXV 12 i mit Initialhub und 1.200 Kilogramm Nennlast und als Einstiegsgerät den wendigen EXV 10 Basic (Einfachhubmast) mit einer Tragfähigkeit von 1.000 Kilogramm. Die EXV-Reihe im modernen und funktionalen Design eignet sich für den Einsatz in Dienstleistung, Handel, Handwerk und Industrie. Die neuen Modelle erhöhen die Umschlagleistung in engen Bereichen beim Stapeln oder Kommissionieren.

Alle EXV haben einen gekapselten Drehstromantrieb (AC) für staubige oder feuchte Einsatzbedingungen. Der Initialhub des EXV 12 i vergrößert die Bodenfreiheit bis auf 150 Millimeter und ermöglicht den Einsatz des EXV auch auf Logistikrampen oder unebenen Böden. Der EXV 12 i hat die höchste Hub- und Senkgeschwindigkeit seiner Klasse für höhere Produktivität. Der Eco-Modus spart Energie und ermöglicht den sicheren Transport empfindlicher Lasten, etwa Glas, Obst oder Gemüse. Lagerfachkräfte nutzen den EXV auch als Hubtisch: Beim Kommissionieren oder Umpacken von Palettenware können sie jederzeit die ergonomisch richtige Arbeitshöhe einstellen. Die Deichseltasten befinden sich griffgünstig und symmetrisch im Deichselkopf aus fiberglasverstärktem Polyamid. Rechts- und Linkshänder können die Gabeln präzise und feinfühlig heben und senken. Für höhere Sicherheit ist die maximale Geschwindigkeit abhängig vom Deichselwinkel; je steiler der Winkel, desto langsamer das Fahrzeug. Nach Loslassen des Fahrschalters bremst der EXV auch auf der Rampe automatisch ab und kann ohne Zurückrollen wieder anfahren. Das robuste und stabile Hubgerüst des EXV 12 i hebt die Nennlast sogar bis 2.600 Millimeter. Für die Teleskop-, NiHo- oder Dreifach-Hubgerüste stehen zehn unterschiedliche Bauhöhen zur Auswahl. Die Hydraulikzylinder sind im Mastprofil für mehr Sicherheit integriert. Der Bediener hat eine gute Sicht auf die Last.

Die Resttragfähigkeiten sind hoch, die Last kann bis auf 4.386 Millimeter gehoben werden. Die Senkdämpfung bei allen Hubgerüsttypen schont das Ladegut. Die Verbindung der Gabel mit dem Gabelträger wurde verstärkt. Der EXV bietet höchsten Komfort und erleichtert die Arbeit - zum Beispiel mit serienmäßigen Ablage- und Dokumentenfächern, Flaschen- und Stifthalter.

Eine Diagnoseschnittstelle und der direkte Zugang zu allen Komponenten ermöglichen einen schnellen Service. Insgesamt sind die neuen EXV leise, wendig, sicher und robust. Bei Bedarf sind weitere Optionen erhältlich: Onboard-Ladegerät, Zugangskontrolle per PIN-Code, Fleet Manager oder Kühlhausversion bis minus 30 Grad Celsius.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Gut-an-der-Rampe_id_882__dId_404970_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics