Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizientes Motion-Control-Engineering mit Simotion Version 4.4

17.11.2014

Siemens hat sein Motion-Control-System Simotion auf die Version 4.4 aktualisiert und bietet in der neuen Version eine Vielzahl neuer Funktionen, die das Engineering von Motion-Control-Projekten noch effizienter und einfacher gestalten.

Dies gilt insbesondere für die vollumfängliche Unterstützung von Simotion im TIA Portal. Ab sofort lassen sich Simotion-Anwendungen über das Engineering-Framework für den gesamten Antriebsstrang effizient und benutzerfreundlich projektieren, konfigurieren und in Betrieb nehmen.

Darüber hinaus ist nun auch die Anbindung der neuen Simatic-HMI (Human-Machine-Interface)-Panels an Simotion umgesetzt. Mit der neuen Simotion-Version können Anwender durch die Integration des Projektgenerators easyProject in Simotion Scout auch komplexe Produktionsmaschinen einheitlich und komfortabel projektieren.

Innerhalb des TIA Portal lassen sich die umfangreichen Motion-Control- Funktionalitäten von Simotion intuitiv und schnell über die innovative Bedienoberfläche des Engineering Framework nutzen. Anwender können Hardware und Netzwerk vollgrafisch konfigurieren, wobei die Simotion mit all ihren Schnittstellen und Eigenschaften im TIA Portal bildlich dargestellt wird. Alle Parameter werden per Mausklick ausgewählt und modifiziert.

Über die Netzwerksicht wiederum lassen sich weitere Automatisierungskomponenten wie das HMI oder die Antriebe an Simotion anschliessen. Erstmalig können nun auch die neuen Simatic-HMI-Panels an Simotion betrieben werden. Per Hardwaretausch lassen sich vorhandene Panels einfach durch die neuen hochauflösenden und benutzerfreundlichen Basic Panels 2nd Generation und Comfort Panels ersetzen.

Mit Simotion Version 4.4 können gerade komplexe Motion-Control-Anwendungen schneller erstellt werden. Diese gelingt durch standardisierte Softwaremodule, die Siemens im Projektgenerator easyProject hinterlegt hat. Anwendern steht eine Vielzahl neuer Softwaremodule für unterschiedliche Branchen und Anwendungen zur Verfügung, um ihre Projekte deutlich schneller und einfacher umzusetzen.

Darüber hinaus ist der Projektgenerator in das Engineering-System Simotion Scout integriert und von dort direkt aufrufbar. Dank der einheitlichen und intuitiven Bedienerführung lassen sich die Module schnell und komfortabel in bestehende Projekte einbinden oder zu neuen Projekten zusammenfügen. Ein Grossteil der Anwendung wird damit „einfach“ nur konfiguriert und nicht mehr „aufwändig“ programmiert, was das Engineering deutlich verkürzt und die Fehlermöglichkeiten stark reduziert.

Ansprechpartner

Nadine Paterlini
Tel. +41 (0)585 585 940
nadine.paterlini@siemens.com

Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Digital Factory
Process Industries and Drives
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 848 822 844
industry.ch@siemens.com
www.siemens.ch/industry

Nadine Paterlini | Siemens Digital Factory

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik