Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digital Photonic Production für die Mikrotechnik

19.12.2013
Unter dem Motto »Digital Photonic Production für Mikroteile« startete im Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen die Veranstaltungsreihe »LaserForum« des Fachverbands für Mikrotechnik, Nanotechnologie und neue Materialien (IVAM e.V.).

Die Themen des ganztägigen Forums reichten von der Fertigung intelligenter Implantate über die Strukturierung von Halbleitern bis hin zur Wahl der geeigneten Strahlquelle.


Polygonscanner für den Materialabtrag im Mikrobereich. Dank der schnellen Strahlumlenkung kann die hohe Laserleistung in vollem Umfang genutzt werden. Bildquelle: Fraunhofer ILT, Aachen / Wolfgang Schwager.

Optische Technologien bieten für die unterschiedlichsten Branchen ein enormes Innovationspotenzial, das weit über die industrielle Automatisierung hinausgeht. Mit dem LaserForum hat der Fachverband IVAM eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, in der Experten diese Zukunftsmärkte und Trendthemen für optische Technologien umfassend darstellen. Die Partner des Forums sind das Fraunhofer ILT, das Laser Zentrum Hannover e.V., die LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH sowie die Ruhr-Universität Bochum.

Zum Auftakt der neuen Reihe lud das Fraunhofer ILT am 28. November 2013 nach Aachen zum Thema »Digital Photonic Production für Mikroteile« ein. Schwerpunkte der Veranstaltung waren die additive Laserfertigung für Mikrobauteile, Laserabtrag und -tempering in der digitalen Prozesskette sowie aktuelle Strahlquellenkonzepte.

Individualisierte Produktion: Herausforderungen und Chancen

»Digital Photonic Production« bezeichnet die Vernetzung der digitalen Welt mit der realen Welt der Fertigung. Der Erfolg von Laserfertigungs- bzw. bearbeitungsverfahren auf Basis von Computerdaten ist durch die Faktoren Zeit, Kosten und Qualität bestimmt. Experten umrissen im LaserForum die Herausforderungen und Möglichkeiten der additiven Verfahren Selective Laser Melting (SLM) und Laserauftragschweißen (Laser Metal Deposition, LMD) hinsichtlich der verwendbaren Materialien sowie der benötigten Anlagen. SLM-Verfahren sind heute bereits weit über das Stadium der Prototypenfertigung vorangeschritten und stellen mit geringen Stückkosten und höchster Flexibilität einen wichtigen Bauteil moderner Fertigungsketten dar. LMD-Verfahren, die bisher überwiegend in der Makrotechnik anzutreffen waren, finden durch neue System- und Prozesstechniken nun auch den Einzug in die Mikro- und Feinwerkwelt.

Innovative Einsatzmöglichkeiten von Lasertechnik

Neben vielen anderen Bereichen bietet die Medizintechnik ein breit gefächertes Einsatzgebiet für optische Technologien, beispielsweise zur Herstellung beliebiger Strukturen mit Fotolithographie für die Mikrofluidik durch 2-Photonen-Polymerisation. Ein anderes Einsatzgebiet stellt der Bereich der individualisierten Implantate zum Beispiel mit biodegradierbaren Materialien durch additive Fertigungsverfahren dar. Das Hochgeschwindigkeitslasertempern für großflächige Dünnschichtelektronik sowie Verfahren zur Laserstrukturierung von Gläsern und Halbleitern wurden als weitere Einsatzbereiche optischer Technologien vorgestellt. Bei all diesen Applikationen kommen die spezifischen Vorteile der Lasertechnik zum Tragen: Die zu erzeugende Bauteilgeometrie wird lediglich durch Änderung der Bestrahlungsgeometrie, also eine werkzeuglose Strahlbewegung, erzeugt. Die Digitale Photonische Produktion zeigt dabei, dass bei entsprechender Maschinen- und Verfahrenstechnik hochgenaue Produkte für ein weites Anwendungsfeld hergestellt werden können.

Geeignete Strahlquellen

Einen Überblick über den aktuellen Stand der Strahlquellen für die laserbasierte Mikromaterialbearbeitung bot die Session »Strahlquellenkonzepte«. Laserhersteller zeigten den Teilnehmern, unter welchen Bedingungen der Einsatz von Kurzpuls- und Ultrakurzpulslasersystemen oder Hochleistungs-Ultrakurzpulslasersystemen für den Mikrobereich sinnvoll sind. Neue Hochleistungs-Lasersysteme bis in Bereiche größer 100 W eröffnen der Ultrakurzpulstechnik Anwendungen auch im Makrobereich zur Herstellung funktionaler Strukturen mit Genauigkeiten im Mikrometerbereich.

Das nächste LaserForum findet im Herbst 2014 statt.

Absprechpartner

Dr. Arnold Gillner
Leiter des Kompetenzfeldes Lasermaterialbearbeitung
Telefon +49 241 8906-148
arnold.gillner@ilt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstraße 15
52074 Aachen

Petra Nolis | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ilt.fraunhofer.de
http://www.ivam.de/calendar/LaserForum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics