Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Designtragarm für Bediengehäuse

04.11.2008
Mit dem Tragarmsystem CP-C erweitert Rittal sein Programm für Bediengehäuse um ein System, das sowohl dem Design, der Funktion als auch der Tragkraft gerecht werden soll. Es ist für Anwender im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Medizintechnik gedacht.

Unterschiedliche Blickwinkel zur Maschine, großes oder kleines Bedienpersonal, im Sitzen oder im Stehen arbeiten – Tragarmsysteme für Bediengehäuse müssen vielfältige Funktionen erfüllen. Mehr und mehr gefordert sind dabei modernstes Design mit individuellen Gestaltungsoptionen, erhöhte Tragkraft bei großen Auslegerlängen sowie erweiterte Funktionalitäten beim Kabelmanagement.

Mit seinem Tragarmsystem CP-C bietet Rittal jetzt neue Lösungsmöglichkeiten für Anwendungen im Maschinenbau und in der Medizintechnik, zum Beispiel in Röntgenlabors und Ärztezimmern.

Design des Tragarmsystems lässt viele Gestaltungsmöglichkeiten zu

Besonderes Merkmal des neuen Rittal-Tragarmsystems ist ein modernes, wie eine Sehne durchlaufendes Design. Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten mit Maschinenbezeichnungen sowie Unternehmenslogos lassen sich in der seitlich durchgängigen Nut im Profil anbringen.

Mit 130 kg Tragkraft ist das Tragarmsystem laut Hersteller zudem für große Auslegerlängen gerüstet. Die Tragarmausleger bestehen aus einem Alu-Strangpressprofil. Eckwinkel und Kupplungen sind aus Alu-Guss gefertigt.

Auch an das Kabelmanagement haben die Entwickler gedacht. Zeitaufwändige Montagearbeiten – insbesondere dann, wenn Kabel mit Steckern installiert werden müssen – sollen der Vergangenheit angehören.

Einschub-Trennsteige erlauben Trennung von Energie- und Datenkabel

Mit 70 mm Tragarmdurchmesser lassen sich auch große Kabel und DVI-Stecker durchführen. Die Trennung von Energie- und Datenkabel – aus EMV-technischen Gründen häufig gefordert – lässt sich durch den Einsatz von Einschub-Trennstegen aus Blech, die im Kabelkanal optional eingesetzt werden können, realisieren.

Weiterer Vorteil für den Anwender ist die Justagemöglichkeit durch Stellschrauben im Profil. Damit kann das Tragarmsystem in der Höhe individuell angepasst werden.

Über die Eckstücke aus Kunststoff lassen sich zudem auch Signalleuchten am Tragarmsystem montieren. Es lassen sich natürlich alle Rittal-Bediengehäuse sowie TFT und IP-Panel-PC daran adaptieren.

Rittal GmbH & Co. KG, Halle 5, Stand 5110

Reinhold Schäfer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/152998/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik