Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fassentleerung mit System bei hochviskosen Medien

20.05.2007
Außergewöhnliche Güter fordern außergewöhnliche Fördersysteme.

Nach dieser Devise wurde bei Flux das System Viscoflex zur Fassentleerung bei hochviskosen Medien konzipiert. Herzstück ist eine Exzenterschneckenpumpe, die so in den Systemaufbau integriert ist, dass sie fest mit dem Fass verbunden wird. Jedoch braucht die Pumpe bei diesen kaum oder nicht mehr fließenden Medien Unterstützung. Diese Hilfe kommt von einer Edelstahlplatte, die im Fass auf dem Medium liegt und sich beim Entleeren nach unten bewegt.

Viele Fördergüter sind tatsächlich so zäh, dass sie kein eigenes Fließverhalten mehr haben. Beispiele dafür sind Cremes, Gele, Pasten, Silikone und Farben, aber auch Fett der Klasse 2,5 bis 3. Die Aufzählung zeigt laut Flux deutlich, dass es zahlreiche Branchen gibt, die für diese Aufgaben eine zuverlässige Förderung benötigen. Das Fass-Entleerungssystem fördere selbst extrem träge Substanzen aus üblichen 200-l-Fässern. Es sorge für eine äußerst restarme Entleerung. Sie sei unabhängig von der Wandkontur des Fasses – egal, ob es sich bei dem Behälter um ein Glattwand- oder um ein Fass mit Sicken handelt.

Das Entleersystem lässt sich mit wenigen Handgriffen fest mit dem Fass verbinden. So kann der Systemmantel einfach auf das Fass aufgesetzt und mit einem Spannring befestigt werden. Der Führungszylinder mit der Folgeplatte aus Edelstahl sorgt für Stabilität beim Entleeren. Eine Clampverbindung sorgt dabei für eine feste Verbindung zwischen dem Zylinder und der Exzenterschneckenpumpe – inklusive Gleitringdichtung. Auch die Pumpe besteht aus Edelstahl. Je nach Förderbedingung kann sie von einem Drehstrom- oder Druckluftmotor angetrieben werden. Bei Pumpenteilen mit Medienkontakt kommt außer Edelstahl auch der Kunststoff PTFE zur Anwendung: zum Beispiel bei der Gleitringdichtung und den O-Ringen.

Zu Beginn der Fassentleerung wird die mit Rastbolzen gesicherte Edelstahlplatte freigegeben. Ein Pneumatikzylinder bewegt die Platte nach unten, bis sie auf dem Fördermedium aufsetzt. Dann wird die Pumpe gestartet, das Fördern beginnt. Weil Dichtlippen den Spalt zwischen der kreisrunden Platte und der Fasswand verschließen, erfolgt laut Flux eine saubere Entleerung. Die an der Fasswand anliegende Dichtung lasse nichts hängen. Das bei der Förderung entstehende Vakuum zieht die Platte nach unten. Auf diese Weise wird das Fördergut nach unten gedrückt. Ist der Entleervorgang beendet, wird ein Ventil geöffnet und das Fass entlüftet. Zum Schluss bringen zwei Druckluftzylinder die Exzenterschneckenpumpe wieder in die Ausgangsposition zurück.

Bei üblichen Betriebsbedingungen und Fördermedien erreicht das System einen Förderstrom bis zu 20 l/min. Dann dauert der Entleervorgang laut Flux nicht länger als 10 min. Rechne man einige Minuten dazu, die am Anfang für das Abschöpfen benötigt würden, erhalte man eine verlässliche Planzeit für den Gesamtvorgang, so der Pumpenhersteller . Am Ende der Entleerung verbleibt ein kleiner Förderrest von etwa 1 kg am Fassboden, der laut Flux manuell leicht geschöpft werden kann.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Weitere Berichte zu: Edelstahl Exzenterschneckenpumpe Fassentleerung Pumpe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften