Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software minimiert Aufwand im Steuerungs- und Schaltanlagenbau

13.04.2007
Das praktische Software-Tool Ri-CAD 3D von Rittal minimiert den Aufwand für Konstruktion und Fertigung im Steuerungs- und Schaltanlagenbau.
Dabei vereinfacht die Vernetzung mit CAD-Systemen die Planung und den Aufbau von Schaltschränken. Mit dieser Bauteilebibliothek erhält der Nutzer Zugriff auf dreidimensionale Konstruktionsdaten von Gehäusen, Ausbauteilen sowie Zubehör vom Hersteller.

Das kostenlose Download-Portal stellt die Konstruktionsdaten als generische Daten für nahezu alle CAD-Systeme wie Auto-CAD, Autodesk Inventor, Pro/E und Solid Works sowie viele andere zur Verfügung. Damit entfallen laut Rittal die bei Neutralformaten typischen Probleme wie Datenverlust, Verlust von logischen Zusammenhängen oder manueller Konvertierungsaufwand. Das offene System unterstütze den Konstrukteur, egal ob er nur ein Gehäuse oder eine Komplettlösung mit Innenausbau benötige.

Die Daten umfassen die Schaltschranksysteme TS, AE und CM sowie deren Zubehör. Darüber hinaus sind das neue 60-mm-Stromsammelschienen-System Ri-Line 60 sowie Filterlüfter, Wärmetauscher und Heizungen ebenso integriert wie die Bediengehäuse-Systeme Comfort-Panel, Optipanel und die Tragarmsysteme CP-L und CP-S. Über einen leistungsstarken Modell-Viewer kann der Planer die ausgewählten Komponenten genau ansehen und damit seine Auswahl überprüfen. Er erhält CAD-Daten mit bemaßten Geometrien ebenso wie Teilelisten mit Artikelnummern.

Für Schaltschränke stehen drei unterschiedliche Detaillierungsstufen als Download zur Verfügung. Für eine Schutzgebühr gibt es eine Offline-Variante auf CD für die fünf gängigsten Datenformate Autocad, Autodesk Inventor, Pro/E und Solid Works sowie dxf und step als Neutralformate in den Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch und Chinesisch. Damit können Konstrukteure auf alle Daten lokal zugreifen, so das Unternehmen.

Bei Eplan E-Cabinet, der Planungssoftware der Rittal-Schwester Eplan Software & Service für den Schaltanlagenbau, ist der Datenimport von Ri-CAD 3D bereits vollständig integriert. Das mechatronische Planungswerkzeug liefert einen durchgängigen Workflow von der Stromlaufplanerstellung bis zur mechanischen Bestückung des Schaltschranks mit Betriebsmitteln. Dort positioniert der Anwender per Mausklick die Geräte aus der importierten Betriebsmittelstückliste auf der Montageplatte oder anderen Flächen wie Türen, Trageschienen oder Systemchassis im Schaltschrank. Dabei lassen sich Mindestabstände und Sperrflächen automatisch berücksichtigen.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Weitere Berichte zu: Inventor Konstruktionsdaten Pro/E Solid Works

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Stahl ist nicht gleich Stahl: Informatiker und Materialforscher optimieren Werkstoffklassifizierung

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Wenn Eiweiße einander die Hand geben

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics