Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Demag Cranes & Components präsentiert Produktvielfalt in Hannover

10.04.2007
Die Demag Cranes & Components stellt auf der Messe ihre Produkte aus dem Geschäftsbereich Antriebstechnik in den Vordergrund.
Ein wesentliches Exponat ist das Radblock-System DRS. Der Nutzen des kompletten Schienenfahrwerks, das sich mit verschiedensten Antrieben kombinieren lässt, liegt vor allem im Zeitgewinn beim Konstruieren und Montieren, wird erläutert.

Eine Alternative für den unteren Tragfähigkeitsbereich ist das Laufradsystem LRS, mit dem eine preisgünstige und zugleich sehr robuste Lösung zur Verfügung steht. Geht es um Antriebsaufgaben, bieten die Demag-Getriebemotoren maßgeschneiderte Lösungen für jeden Einsatzfall. Weil alle Komponenten aus einer Hand kommen, sind sie optimal aufeinander abgestimmt, so das Unternehmen. Das nach dem Baukastenprinzip konzipierte Getriebemotoren-Programm umfasst vor allem Stirnrad-, Winkel- und Flachgetriebemotoren. Zusätzlich können die Kunden zwischen ungebremsten Zylinderläufermotoren, Zylinderläuferbremsmotoren und Konusläuferbremsmotoren wählen.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Optionen. Mit dem Dedrive Compact und Dedrive Pro zeigt das Unternehmen Frequenzumrichter, die in verschiedenen Baugrößen für einen breiten Leistungsbereich zur Verfügung stehen. Die Umrichter, mit denen sich Fahr- und Hubkomponenten feinfühlig bewegen lassen, eignen sich überall dort, wo etwas getragen, getrieben, geführt, gehoben und bewegt werden soll, heißt es. Das gilt auch für raue Umgebungen, denn die Frequenzumrichter sind resistent gegen Feuchtigkeit, Staub und Schmutz; ein Vorteil, der auf ihren hohen Schutzarten IP54 beziehungsweise IP55 beruht.

Ein weiteres Exponat ist die Kompaktschleifleitung Demag-Compact Line DCL, deren Hauptnutzen, laut Unternehmen, der Zeitgewinn bei der Montage ist. Anwender, die die hochbelastbare und optisch attraktive DCL einsetzen, profitieren laut Aussage von einem um rund 30% verringerten Montageaufwand. Ein weiterer Vorteil: Die DCL eignet sich auch für den Datentransfer.

... mehr zu:
»Components »Cranes »DCL »Demag

Der große Messestand bietet aber genügend Platz für weitere Schwerpunktthemen, zum Beispiel für den modularen Kranbaukasten KBK und den neuen kompakten Fußzug FDR, der die Seilzugbaureihe DR um eine einbaufertige Einzelkomponente erweitert. Außer Kranherstellern können jetzt auch Anlagenbauer von dem kompakten Fußzug profitieren, der überall dort einsetzbar ist, wo schwere Lasten gehoben, gezogen oder fixiert werden müssen, wird hervorgehoben. Die neue Seilzugvariante lässt sich an ihrem Fuß, an der Wand und an der Decke anschrauben.

Zur Flexibilität des Fußzuges trägt auch bei, dass die Anwender freie Wahl haben, in welche Richtung das Seil ablaufen soll. Der FDR erreicht hohe Hubgeschwindigkeiten, ist aber auch mit einem Feinhub ausgestattet. Zunächst liefert Demag den Fußzug, der auch bei Umrüstungen eine sehr einfache und folglich kostengünstige Lösung darstellt, in den drei Baugrößen.

Anhand des modularen Kranbaukastens KBK zeigt Demag Cranes & Components, dass sich der innerbetriebliche Materialfluss individuell, flurfrei und besonders wirtschaftlich gestalten lässt, von manuell bis automatisch. Das KBK-System, lieferbar aus Stahl und dem Aluminiumprofil Aluline, benötigt für verschiedene Kran- und Hängebahnvarianten nur wenige Standardbauteile.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Weitere Berichte zu: Components Cranes DCL Demag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flexiblere Turbomaschinen entwickeln
23.05.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen
23.05.2017 | Westsächsische Hochschule Zwickau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften