Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pressen-Retrofit verdoppelt die Ausbringung und erhöht die Flexibilität

27.05.2008
Das Wachstum sorgt bei den Unternehmen der Metall verarbeitenden Industrie für volle Auftragsbücher - auch bei ZF Sachs in Schweinfurt. Bisher wurden auf einer Produktionslinie mit vier Pressen Komponenten für Nutzfahrzeuggetriebe gefertigt. Durch den umfassenden Pressenretrofit zeichnet sich die Anlage jetzt durch eine doppelte Ausbringungsleistung und flexible Einsatzmöglichkeiten aus.

Auf der Produktionslinie im Werk Schweinfurt fertigt ZF Sachs seit den 90er Jahren Gehäusedeckel für Nutzfahrzeuge. Bereits Anfang 2005 wurde die alte Produktionslinie durch eine neue Pressenlinie von Schuler ersetzt und durch eine vorhandene Tiefziehpresse ergänzt. In einem zweiten Schritt erfolgte nun die Modernisierung der Tiefziehpresse.

„Mit Schuler haben wir – wie schon bei der Pressenlinie – auf einen erfahrenen Partner gesetzt, bei dem wir sicher sein konnten, dass wir die Anlage innerhalb kürzester Zeit wieder anfahren können“, erklärt Bernd Burger, Projektverantwortlicher von ZF Sachs, mit Blick auf die hohe Nachfrage und die voll ausgelastete Produktion.

Technische Basis der neuen Produktionslinie ist eine hydraulische Pressenlinie. Diese besteht aus einer Kopfpresse mit einer Presskraft von 1600 t und zwei Pressen aus der SH-Baureihe mit jeweils 630 t Presskraft. Die drei Pressen sind durch einen elektronischen Drei-Achs-Transfer von Schuler verbunden.

... mehr zu:
»Presse »Tiefziehpresse

Zusammen mit der neu ausgerüsteten Tiefziehpresse kann ZF Sachs die Anlage nun in zwei unterschiedlichen Betriebsarten nutzen. Im automatisierten Vier-Maschinenverbund werden der Tiefziehpresse Platinen mittels Feeder und Transfer zugeführt und durchlaufen anschließend die gesamte Anlage. Insgesamt konnte die Ausbringungsleistung in dieser Betriebsart verdoppelt werden. Zusätzliche Flexibilität garantiert der Betrieb als automatisierter Drei-Maschinenverbund, bei dem Platinen oder Formteile direkt in die zweite Presse eingelegt werden.

Gleichzeitig kann die Tiefziehpresse als Einzelpresse betrieben werden und durch Handeinlagebetrieb gegen die Durchlaufrichtung andere Bauteile produzieren. Dadurch kann ZF Sachs nach der Modernisierung ein größeres Teilespektrum auf der Anlage fertigen, als es bisher möglich war.

Anlagen-Retrofit erhöht Wirtschaftlichkeit der Pressen

Unter Wirtschaftlichkeitsaspekten spielt der Retrofit der Tiefziehpresse eine entscheidende Rolle. Schuler hat die gesamte Hydraulik der 800 t-Presse überarbeitet und sie mit neuer Elektrik und Steuerung ausgestattet.

Zudem wurde die Presse mit dem neu entwickelten modularen elektronischen Drei-Achs-Transfer ausgerüstet, der sich durch seine Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Anwendungsfälle für den Einsatz bei ZF Sachs eignet. Beispielsweise können durch seinen Direktantrieb einfahrseitig Magazinband und Platinenlader platzsparend direkt an der Presse angeordnet werden.

Darüber hinaus ist aufgrund der hohen Steifigkeit des neuen Transfers nur ein Schließkasten erforderlich. Dies führt ausgangsseitig dazu, dass die Tiefziehpresse für eine manuelle Bedienung zugänglich ist.

Pressen-Retrofit erhöht Nutzen bestehender Anlagen

Der Retrofit zeigt exemplarisch, wie Anwender aus ihrer bestehenden Anlagensituation einen maximalen Nutzen ziehen können. „Wegen der hohen Stahlpreise gilt momentan die Grundregel: Wenn die Mechanik des Grundgerüstes passt, können wir durch einen Retrofit die Leistung bewährter Anlagen so steigern, dass diese sich nahtlos in eine moderne Produktionsumgebung einfügen“, beschreibt Falk Plaschke, Projektleiter Service und Vertrieb bei Schuler, die Vorteile einer gezielten Neuausrüstung.

Annedore Munde | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/122454/

Weitere Berichte zu: Presse Tiefziehpresse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Die Zukunft des Fliegens auf dem Prüfstand
25.04.2018 | Technische Universität München

nachricht CI-Maschine von EMAG ECM: Hocheffektive Lösung für das Entgraten von komplexen Bauteilen
12.04.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics