Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Große Ringe und Freiformen lassen sich jetzt auf einer 4-Säulen-Presse herstellen

08.05.2008
Die Umformtechnik bietet heute Fertigungsverfahren, mit denen Bauteile nahe der Endkontur hergestellt werden können. Dies trifft auch auf rohe Angelegenheiten zu, wie beispielsweise auf das Schmieden. Dafür entwickelt, baut und überholt Presstec entsprechende Pressen. Jetzt, zum 55-jährigen Firmenbestehen wurde mit der RPH-S ein neuer Star aus der Taufe gehoben.

presstec bedient seit über 55 Jahren den Markt der Blech- und Massivumformung mit einer breiten Palette ausgewählter Umformtechnik. Während einer zweitägigen Hausmesse präsentierte das Kehler Unternehmen schwerpunktmäßig die Baureihen für die Massivumformung.

Davon gibt es drei Grundtypen mit vier davon abgeleiteten Serien, die speziell der Schmiedetechnik vorbehalten sind. Mit dem lückenlosen Lösungsangebot sind die Verfahren Ringrohlingschmieden, Freiformschmieden, Kombischmieden, Kalibrieren und Gesenkschmieden zu realisieren.

Das Pressen-Neubauprogramm wurde aus der Erkenntnis und Erfahrung im Pressenbau und der Modernisierung heraus entwickelt, das in seiner Vielfalt, wozu auch ein umfangreiches Angebot an Peripherie- und Handhabungsgeräten gehört, die Schmiedeanforderungen zu 100% abdeckt.

Außer der Baureihe KPH – das K steht dabei für Kalibrieren und kompakt – dominiert die Baureihe RPH und dabei wiederum die Schwesterbaureihe RPH-S. Dabei handelt es sich, wie bei den anderen Pressen-Baureihen, um eine ölhydraulische Oberkolben-Schmiedepresse, die zusammen mit ihren Schwestern den Leistungsbereich von 6,3 bis 80 MN abdeckt.

Neue Werkstoffe verändern Anforderungen an Schmiedepressen

Die RPH-Baureihe ist seit längerem für ihre Kompaktheit und Flexibilität bekannt. Doch die Anforderungen der Schmieden nach immer größeren Anlagen, bedingt durch die stetig wachsenden Bauteildimensionen und die neuen, hochfesten Werkstoffe, haben sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Diesen Anforderungen, so sagen die Experten aus Kehl, soll die neue RPH-S nun gerecht werden.

Ausgeführt ist sie als 4-SäulenKonstruktion und bietet damit die höchsten Freiheitsgrade und die Möglichkeit entsprechender Automatisierungslösungen für das Freiformschmieden. Die Ein-Zylinder-Anlage ist zudem mit Flachführungen ausgestattet und lässt damit auch ein dauerexzentrisches Schmieden zu, ohne dass der Betreiber irgendwelche Beschädigungen an der Presse befürchten muss.

Der Antrieb lässt sich wahlweise auf dem Pressenkopf oder auch im Fundamentkeller anordnen, wozu bemerkt werden muss, dass die RPH-S sich bei Fundamenttiefe und Hallenhöhe ganz bescheiden zeigt.

Neue Säulenpresse flexibel einsetzbar

Die Säulenpresse lässt sich sowohl als Einzweckmaschine für das Ringrohlingschmieden oder Freiformschmieden als auch – mit entsprechender Ausstattung – für beide Anwendungen gleichzeitig flexibel einsetzen. Eine Kombiausführung gestattet dem Anwender, dass er beim Ringrohlingschmieden den kompletten Schmiedevorgang automatisch ablaufen lassen kann.

Aktuell zur Hausmesse konnte Presstec die erste RPH-S 300-1800/1500 den Besuchern präsentieren. Bei dem bereits verkauften Objekt handelt es sich um eine automatische Ringrohlingschmiedepresse mit integrierten Automationsvorrichtungen mit einer Presskraft von 35 MN, 1500 mm Hub, 1000 kW Antriebsleistung sowie einem Stückgewicht von 340 t. Kunde ist die Kind & Co. Edelstahlwerk KG in Wiehl/Bielstein.

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/120800/

Weitere Berichte zu: Freiformschmiede RPH-S Ringrohlingschmiede

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie