Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Große Ringe und Freiformen lassen sich jetzt auf einer 4-Säulen-Presse herstellen

08.05.2008
Die Umformtechnik bietet heute Fertigungsverfahren, mit denen Bauteile nahe der Endkontur hergestellt werden können. Dies trifft auch auf rohe Angelegenheiten zu, wie beispielsweise auf das Schmieden. Dafür entwickelt, baut und überholt Presstec entsprechende Pressen. Jetzt, zum 55-jährigen Firmenbestehen wurde mit der RPH-S ein neuer Star aus der Taufe gehoben.

presstec bedient seit über 55 Jahren den Markt der Blech- und Massivumformung mit einer breiten Palette ausgewählter Umformtechnik. Während einer zweitägigen Hausmesse präsentierte das Kehler Unternehmen schwerpunktmäßig die Baureihen für die Massivumformung.

Davon gibt es drei Grundtypen mit vier davon abgeleiteten Serien, die speziell der Schmiedetechnik vorbehalten sind. Mit dem lückenlosen Lösungsangebot sind die Verfahren Ringrohlingschmieden, Freiformschmieden, Kombischmieden, Kalibrieren und Gesenkschmieden zu realisieren.

Das Pressen-Neubauprogramm wurde aus der Erkenntnis und Erfahrung im Pressenbau und der Modernisierung heraus entwickelt, das in seiner Vielfalt, wozu auch ein umfangreiches Angebot an Peripherie- und Handhabungsgeräten gehört, die Schmiedeanforderungen zu 100% abdeckt.

Außer der Baureihe KPH – das K steht dabei für Kalibrieren und kompakt – dominiert die Baureihe RPH und dabei wiederum die Schwesterbaureihe RPH-S. Dabei handelt es sich, wie bei den anderen Pressen-Baureihen, um eine ölhydraulische Oberkolben-Schmiedepresse, die zusammen mit ihren Schwestern den Leistungsbereich von 6,3 bis 80 MN abdeckt.

Neue Werkstoffe verändern Anforderungen an Schmiedepressen

Die RPH-Baureihe ist seit längerem für ihre Kompaktheit und Flexibilität bekannt. Doch die Anforderungen der Schmieden nach immer größeren Anlagen, bedingt durch die stetig wachsenden Bauteildimensionen und die neuen, hochfesten Werkstoffe, haben sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Diesen Anforderungen, so sagen die Experten aus Kehl, soll die neue RPH-S nun gerecht werden.

Ausgeführt ist sie als 4-SäulenKonstruktion und bietet damit die höchsten Freiheitsgrade und die Möglichkeit entsprechender Automatisierungslösungen für das Freiformschmieden. Die Ein-Zylinder-Anlage ist zudem mit Flachführungen ausgestattet und lässt damit auch ein dauerexzentrisches Schmieden zu, ohne dass der Betreiber irgendwelche Beschädigungen an der Presse befürchten muss.

Der Antrieb lässt sich wahlweise auf dem Pressenkopf oder auch im Fundamentkeller anordnen, wozu bemerkt werden muss, dass die RPH-S sich bei Fundamenttiefe und Hallenhöhe ganz bescheiden zeigt.

Neue Säulenpresse flexibel einsetzbar

Die Säulenpresse lässt sich sowohl als Einzweckmaschine für das Ringrohlingschmieden oder Freiformschmieden als auch – mit entsprechender Ausstattung – für beide Anwendungen gleichzeitig flexibel einsetzen. Eine Kombiausführung gestattet dem Anwender, dass er beim Ringrohlingschmieden den kompletten Schmiedevorgang automatisch ablaufen lassen kann.

Aktuell zur Hausmesse konnte Presstec die erste RPH-S 300-1800/1500 den Besuchern präsentieren. Bei dem bereits verkauften Objekt handelt es sich um eine automatische Ringrohlingschmiedepresse mit integrierten Automationsvorrichtungen mit einer Presskraft von 35 MN, 1500 mm Hub, 1000 kW Antriebsleistung sowie einem Stückgewicht von 340 t. Kunde ist die Kind & Co. Edelstahlwerk KG in Wiehl/Bielstein.

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/120800/

Weitere Berichte zu: Freiformschmiede RPH-S Ringrohlingschmiede

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie