Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VPRT veröffentlicht Marktprognose 2011

18.10.2011
- Fernsehwerbeumsätze: stabil auf Vorjahresniveau
- Radiowerbeumsätze: + 2 Prozent
- Pay-TV und Video-on-Demand: + 8 Prozent
- Teleshopping: + 6 Prozent
- Branchenverband fordert fairen Rahmen bei der Regulierung

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT) hat im Vorfeld der Medientage München auf Basis einer aktuellen Expertenbefragung seine Marktprognose für 2011 veröffentlicht.

Der Branchenverband sieht eine positive Entwicklung in den Marktsegmenten Werbung, Pay-TV und Teleshopping. Im Bereich der TV-Werbeumsätze erwartet der VPRT nach einem starken Wachstum im letzten Jahr (2010: + 8 Prozent) für dieses Jahr stabile Umsätze. Für den Bereich der Radiowerbung wird im Gesamtjahr 2011 ein Umsatzplus von ca. 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr prognostiziert (2010: + 2 Prozent). Im Gesamtmarkt für Pay-TV und Video-on-Demand könnte

anbieter- und plattformübergreifend ein Wachstum von 8 Prozent erreicht werden. Für das Teleshopping wird von einem Zuwachs von 6 Prozent ausgegangen. Die Onlinewerbung wird aus Sicht der Befragten bis zum Jahresende voraussichtlich insgesamt ein Plus von ca. 15 Prozent verzeichnen, die mobile Werbung sogar ca. 40 Prozent.

Als wichtigste Trends für das Jahr 2012 sehen die Befragten die weiter wachsende Bedeutung von Audio und Video auf allen Plattformen und das Zusammenwachsen von linearen und non-linearen Medien und Geschäftsmodellen.

VPRT-Präsident Jürgen Doetz: "Die aktuelle Umsatzentwicklung zeigt, dass die betroffenen Segmente im VPRT ihre führende Stellung im Werbemarkt insgesamt behaupten und ausbauen können. Gleichzeitig wird deutlich, dass Wachstum in den elektronischen Medien auch durch Erlösformen jenseits der Werbung erreicht wird. In allen Bereichen agieren die Sender in einem immer wettbewerbsintensiveren Markt und sind mehr denn je darauf angewiesen, dass die Politik einen fairen Rahmen gegenüber neuen Wettbewerbern und dem gebührenfinanzierten Rundfunk sicherstellt."

Prognostizierte Umsatzentwicklung 2011
Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %
Radiowerbung ca. + 2 %
Fernsehwerbung ca. +/- 0 %
Pay-TV und VoD ca. + 8 %
Teleshopping ca. + 6 %
Quelle: VPRT (Basis: Expertenbefragung, Stand: Oktober 2011)
Die Umsatz- und Trendprognose wird auf den Medientagen München auf dem VPRT-Panel "Fernsehen, Radio und Multimedia - Wertschöpfung im Netz der unendlichen Möglichkeiten" (19. Oktober 2011, 14:00-15:30

Uhr) vorgestellt.

Pressekontakt:
Pressesprecher
Hartmut Schultz, Hartmut Schultz Kommunikation GmbH,
Tel.: 030/39880-101,
Email: schultz@schultz-kommunikation.de
Über den VPRT:
Der VPRT ist die Interessenvertretung der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen. Mit ihren TV-, Radio-, Online- und Mobile-Angeboten bereichern seine rund 140 Mitglieder Deutschlands Medienlandschaft durch Vielfalt, Kreativität und Innovation. Damit das auch in der digitalen Welt so bleibt, müssen die regulatorischen, technologischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen. Als Wirtschaftsverband unterstützen wir unsere Unternehmen im Dialog mit Politik und Marktpartnern beim Erreichen dieses Ziels - national und auf EU-Ebene.
Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.
Stromstraße 1, 10555 Berlin
9-13 Rue Joseph II, B-1000 Bruxelles - Büro Brüssel
T | +49 30 3 98 80-0, F | +49 30 3 98 80-148 E | info@vprt.de

Hartmut Schultz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vprt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie