Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MEDIA.TALK 2013 zum Thema „24/7 always online – wie viel Medienkonsum ist sinnvoll?“ mit 900 Gästen

13.11.2013
Zum bereits neunten Mal luden Studierende der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zum MEDIA.TALK in den Ringlokschuppen Bielefeld ein.

Zum Thema „24/7 always online – wie viel Medienkonsum ist sinnvoll?“ diskutierten die prominenten Medienexperten Reinhold Beckmann (ARD), Oliver Welke (ZDF), Frank Buschmann (Moderator), Verena Delius (Internetunternehmerin goodbeans) sowie Katharina Nocun (politische Geschäftsführerin der Piratenpartei) über Medien und deren Konsum.

Durch neue Endgeräte ist der Medienkonsum rund um die Uhr möglich – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Via Smartphones und Tablet PCs können Nachrichtenseiten und Spiele konsumiert und soziale Netzwerke gefüttert werden. Für viele Nutzer ist dies morgens das allererste, was sie tun, um zu prüfen, was über Nacht alles passiert ist. Nie wurden Medien mehr genutzt als heute, doch wo beginnt Mediennutzung eigentlich und wo hört sie auf?

Eine eindeutige Antwort kristallisierte sich aus der Podiumsdiskussion nicht heraus, wohl aber die sehr unterschiedlichen Meinungen der fünf prominenten Gäste des MEDIA.TALK 2013. Die Bielefelder Internetunternehmerin Verena Delius betonte die Chancen, die das Internet insbesondere für Start-Ups und kleine Unternehmen bietet. „Ich sitze mit fünf Mitarbeitern in Berlin und entwickle Apps für Kinder. Mit einem Klick ist die App in über 100 App-Stores hochgeladen und steht der ganzen Welt zur Verfügung“. Für Delius rechtfertigt das große Angebot den Medienkonsum.

„Wenn es komfortabel für mich ist, nutze ich es. Wie viel Medienkonsum sinnvoll ist, entscheidet jeder Erwachsene letztendlich für sich selbst. Bei unseren Kindern hingegen ist es eine der Hauptaufgaben unserer Zeit, ihnen den verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien beizubringen“, so die 34-Jährige.

Katharina Nocun hingegen kritisierte insbesondere die Spähaktionen der Geheimdienste im Internet und machte ihren Standpunkt für mehr Transparenz und Datenschutz für Verbraucher deutlich. „Das Netz ist die Erweiterung des öffentlichen Raums und eine unglaubliche Bereicherung durch Nischen-Angebote“, so Nocun.

Damit wir zukünftig, z.B. bei einem Kreditwunsch, nicht nach unserem „Datenzwilling“ beurteilt werden, müssten die persönlichen Daten der Nutzer im „sozialen Raum Internet“ besser geschützt werden. Hierbei prangerte sie insbesondere die Monopol-Stellungen von Google und Facebook an.

Reinhold Beckmann, TV-Moderator und selbst kein „Facebooker“, sah die Infrastruktur des Internets kritisch, vor allem wenn Unternehmen für ihre Fanseiten „Likes“ kaufen. So könnten die vermeintlich neutralen Bewertungen von Produkten und Leistungen manipuliert werden.

„Es geht auch ohne Internet“, bemerkte dazu der gebürtige Bielefelder Oliver Welke. Der Moderator der „heute-show“ nutzt privat ebenfalls kein Facebook und hat in seinem Kanadaurlaub letztes Jahr fünf Wochen auf das mobile Internet verzichtet.

Frank Buschmann hingegen bezeichnete sich selbst als fast schon internetsüchtig. Der Fernseh- und Sportkommentator nutzt das Internet nach eigenen Angaben drei bis fünf Stunden täglich, um mit seinen Fans im eigenen „Buschi-TV“ oder via Facebook zu kommunizieren und zu diskutieren. „Man muss es wollen, Facebook, Google und Twitter sind eine Chance. Natürlich muss die Privatsphäre geschützt werden, indem ich selbst entscheide, was dort steht und was nicht“.

Prof. Bernd Gäbler, ehemaliger Geschäftsführer des Grimme-Instituts, FHM-Dozent und Moderator des gestrigen Abends, fasste die kontroverse Diskussion wie folgt zusammen: „Die Art der Mediennutzung wird sich individualisieren. Wir befinden uns in einem Medienumbruch – die Endgeräte werden zu einer Art menschlichen Protese und es ist wichtig, dass wir diesen Umbruch mitgestalten, ausprobieren und neu gestalten“.

Viola Bergmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-mittelstand.de

Weitere Berichte zu: Facebook MEDIA.TALK 2013 Medienkonsum Mediennutzung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Robuste Computer für's Auto

26.07.2017 | Seminare Workshops

Läuft wie am Schnürchen!

26.07.2017 | Seminare Workshops

Leicht ist manchmal ganz schön schwer!

26.07.2017 | Seminare Workshops