Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Junge Leute wissen relativ wenig über aktuelle Ereignisse

13.08.2012
TUD-Kommunikationswissenschaftler stellen Ergebnisse eines DFG-Projekts zur Nutzung und Qualität von Nachrichtenmedien vor

Ein Forschungsprojekt am Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden zeigt ein geringes Wissen insbesondere der jungen Deutschen über aktuelle Ereignisse und relativiert die Bedeutung des Internets für Nachrichten. Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierte Studie zeigt auch, dass Blogger keine vergleichbare Qualität zu professionellem Journalismus bieten.

Mit einer tagesaktuellen Befragung der deutschen Bevölkerung zu den zwei wichtigsten Nachrichtenereignissen des jeweiligen Vortages weisen die Forscher nach, dass Jugendliche und junge Erwachsene seltener von den Ereignissen gehört haben, sich seltener aktiv darüber informieren und weniger darüber wissen als Erwachsene. Als primäre Informationsquelle dient in allen Altersgruppen das Fernsehen.

Neue Medien spielen eine untergeordnete Rolle, um mehr über die Top-Themen des Tages zu erfahren. Werden Informationen über das Internet bezogen, so hauptsächlich über die Seiten professioneller Medien. Nicht-professionellen Angeboten wie Blogs oder sozialen Netzwerken kommt kaum Bedeutung zu.

Dass sich die Informationsangebote nicht nur in ihrer Nutzungshäufigkeit, sondern auch in ihrer Qualität stark unterscheiden, zeigt eine parallel durchgeführte quantitative Inhaltsanalyse der deutschen Medienberichterstattung über die jeweiligen Ereignisse. Im traditionellen Medienbereich liefert dabei die klassische Tageszeitung die höchste Qualität, etwa im Hinblick auf Merkmale der Vielfalt und Objektivität. Diese Qualität halten professionelle Medien auch im Online-Bereich aufrecht. Im Gegensatz dazu liegt die Qualität nicht-professioneller Medien (Blogs) deutlich hinter professionellen und semi- professionellen Anbietern zurück.

Zusammenfassend lassen die Ergebnisse erkennen, dass professionelle Medien – ob online oder außerhalb des Internets – eine deutlich höhere Nachrichtenqualität aufweisen und über Generationen hinweg deutlich häufiger genutzt werden als nicht-professionelle Informationsquellen. Will man sich über das aktuelle politische Geschehen auf dem Laufenden halten, so greift man – ob jung oder alt – in erster Linie auf professionelle Informationsquellen zurück. Mit Blick auf das generell nachlassende Nachrichteninteresse in der jungen Generation werden Nachrichtenmedien aber immer häufiger vor die Herausforderung gestellt, Jugendliche überhaupt erst einmal erreichen zu müssen, bevor sie ihre Inhalte transportieren können.

Weitere Informationen können unter http://donsbach.net/dfg-studie-nachrichtennutzung-und-nachrichtenwissen-junger-menschen/ abgerufen werden.

Informationen für Journalisten:
Prof. Dr. Wolfgang Donsbach, Telefon: 0351 463-33533,
E-Mail: wolfgang.donsbach@tu-dresden.de

Mathias Bäumel | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/
http://donsbach.net/dfg-studie-nachrichtennutzung-und-nachrichtenwissen-junger-menschen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics