Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Praxisprojekt "Out-of-Home"-Media: Studierende stellen Werbekonzepte und Marktforschungsergebnisse vor

31.08.2006
Im Rahmen eines Praxisprojekts mit der STRÖER Deutsche Städte Medien GmbH beschäftigen sich derzeit 40 Studierende der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld mit Konzepten im Bereich "Out-of-Home"-Media.

Im Rahmen dieses Projekts haben die Studierenden Großflächenplakate für zwei Unternehmen, die moBiel GmbH und die Auto Weller Gruppe, entwickelt, die für zehn Tage auf insgesamt 300 Werbeflächen in Bielefeld plakatiert wurden. Darüber hinaus wurde das Projekt durch eine umfassende Marktforschung begleitet. Im Rahmen einer Abschlusspressekonferenz stellten die Studierenden die Ergebnisse vor.

Bereits seit Mai beschäftigen sich die Studierenden mit Out-of-home-Medien, deren Bedeutung - verglichen mit anderen Printmedien - in den letzten Jahren zugenommen hat. Aufgabe war die Entwicklung und Umsetzung von Außenwerbe-Kampagnen für die Auto Weller GmbH & Co. KG und die moBiel GmbH. Um eine professionelle Arbeit abliefern zu können, wurden die Studierenden ausführlich mit den Kommunikationsrichtlinien der beteiligten Unternehmen vertraut gemacht. Neben der Gestaltung von Großflächenplakaten haben die Studierenden auch eine begleitende Marktforschung durchgeführt und den Erfolg der Kampagne evaluiert.

Eine positive Bewertung durch die befragten Passanten erhielt vor allem das Plakat, das die Studierenden für Auto Weller entwickelt haben. Das Motiv "Der Bund für's Leben", das mit dem Eyecatcher zweier goldener Autoreifen arbeitet, überzeugte insbesondere in der Zielgruppe der 30-50jährigen. "Die Kampagne unterstreicht das kunden- und serviceorientierte Image von Auto Weller. Das hat auch die begleitende Marktforschung gezeigt", betonte Prof. Dr. Anne Dreier, Dekanin des Fachbereichs Medien an der FHM. Die Ergebnisse ermöglichen eine tendenzielle Einschätzung der Werbewirkung, sind jedoch nicht repräsentativ.

... mehr zu:
»Marktforschung »STRÖER »Zielgruppe

Es hat uns sehr gefreut, dass die Fachhochschule des Mittelstands mit diesem innovativem Konzept auf uns zugekommen ist", so Burkhard Weller, Geschäftsführender Gesellschafter der Auto Weller Gruppe. "Auto Weller ist seit der Firmengründung 1979 sehr bemüht, jungen Menschen eine qualifizierte Berufsausbildung zu bieten. Wir haben derzeit 69 Azubis in unseren acht Toyota / Lexus Auto-häusern bundesweit beschäftigt. Das in diesem Kooperationsprojekt nun auch Studierende aus dem Fachbereich Medien am Praxisbeispiel Auto Weller lernen können, setzt unsere Ausbildungs-Philosophie im Hochschulbereich fort."

Das zweite Motiv für das Bielefelder Unternehmen moBiel "Einfach nah dran." hat eine klare Aussage: moBiel gehört zum täglichen Leben und ist für seine Kunden als Dienstleister vor Ort. "Die Idee war, moBiel in Alltagssituationen zu zeigen und insbesondere die Nähe zu den Kunden und zur Stadt Bielefeld zu betonen", erläutert Florian Benner aus dem Studierenden-Team. Die Zielgruppe war mit im Durchschnitt knapp 30 Jahren bei moBiel deutlich jünger. Bei der Marktforschung standen für die Befragten vor allem der persönliche Nutzen und die kreative Umsetzung im Vordergrund.

Unterstützt wurden die studentischen Teams bei ihrem Projekt von erfahrenen Praktikern: Rüdiger Storim, Geschäftsführer der STRÖER Deutsche Städte Medien GmbH, Köln, und Karl-Heinz Jandrey, Niederlassungsleiter der STRÖER Deutsche Städte Medien GmbH in Bielefeld, haben die Studierenden in Vorlesungen mit den konzeptionellen, gestalterischen und produktionstechnischen Grundlagen der Out-of-Home-Medien vertraut gemacht: "Die Studenten zeigten ein Höchstmaß an Kreativität, Ehrgeiz und vollen Enthusiasmus. Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt ein so wertvolles Ergebnis vorweist. Um den kreativen Nachwuchs muss sich Bielefeld keine Sorgen mehr machen. Was Studenten in so kurzer Zeit auf die Beine stellen können, macht auch bei Profis Eindruck", ist Rüdiger Storim stolz.

Pressekontakt:
Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Ravensberger Str. 10 g
33602 Bielefeld
Vanessa Kristina Vieselmeier
-Presse-/Öffentlichkeitsarbeit-
Fon: 05 21. 9 66 55-222
Mail: vieselmeier@fhm-mittelstand.de

Vanessa Vieselmeier | idw
Weitere Informationen:
http://www.fhm-mittelstand.de

Weitere Berichte zu: Marktforschung STRÖER Zielgruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten