Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Praxisprojekt "Out-of-Home"-Media: Studierende stellen Werbekonzepte und Marktforschungsergebnisse vor

31.08.2006
Im Rahmen eines Praxisprojekts mit der STRÖER Deutsche Städte Medien GmbH beschäftigen sich derzeit 40 Studierende der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld mit Konzepten im Bereich "Out-of-Home"-Media.

Im Rahmen dieses Projekts haben die Studierenden Großflächenplakate für zwei Unternehmen, die moBiel GmbH und die Auto Weller Gruppe, entwickelt, die für zehn Tage auf insgesamt 300 Werbeflächen in Bielefeld plakatiert wurden. Darüber hinaus wurde das Projekt durch eine umfassende Marktforschung begleitet. Im Rahmen einer Abschlusspressekonferenz stellten die Studierenden die Ergebnisse vor.

Bereits seit Mai beschäftigen sich die Studierenden mit Out-of-home-Medien, deren Bedeutung - verglichen mit anderen Printmedien - in den letzten Jahren zugenommen hat. Aufgabe war die Entwicklung und Umsetzung von Außenwerbe-Kampagnen für die Auto Weller GmbH & Co. KG und die moBiel GmbH. Um eine professionelle Arbeit abliefern zu können, wurden die Studierenden ausführlich mit den Kommunikationsrichtlinien der beteiligten Unternehmen vertraut gemacht. Neben der Gestaltung von Großflächenplakaten haben die Studierenden auch eine begleitende Marktforschung durchgeführt und den Erfolg der Kampagne evaluiert.

Eine positive Bewertung durch die befragten Passanten erhielt vor allem das Plakat, das die Studierenden für Auto Weller entwickelt haben. Das Motiv "Der Bund für's Leben", das mit dem Eyecatcher zweier goldener Autoreifen arbeitet, überzeugte insbesondere in der Zielgruppe der 30-50jährigen. "Die Kampagne unterstreicht das kunden- und serviceorientierte Image von Auto Weller. Das hat auch die begleitende Marktforschung gezeigt", betonte Prof. Dr. Anne Dreier, Dekanin des Fachbereichs Medien an der FHM. Die Ergebnisse ermöglichen eine tendenzielle Einschätzung der Werbewirkung, sind jedoch nicht repräsentativ.

... mehr zu:
»Marktforschung »STRÖER »Zielgruppe

Es hat uns sehr gefreut, dass die Fachhochschule des Mittelstands mit diesem innovativem Konzept auf uns zugekommen ist", so Burkhard Weller, Geschäftsführender Gesellschafter der Auto Weller Gruppe. "Auto Weller ist seit der Firmengründung 1979 sehr bemüht, jungen Menschen eine qualifizierte Berufsausbildung zu bieten. Wir haben derzeit 69 Azubis in unseren acht Toyota / Lexus Auto-häusern bundesweit beschäftigt. Das in diesem Kooperationsprojekt nun auch Studierende aus dem Fachbereich Medien am Praxisbeispiel Auto Weller lernen können, setzt unsere Ausbildungs-Philosophie im Hochschulbereich fort."

Das zweite Motiv für das Bielefelder Unternehmen moBiel "Einfach nah dran." hat eine klare Aussage: moBiel gehört zum täglichen Leben und ist für seine Kunden als Dienstleister vor Ort. "Die Idee war, moBiel in Alltagssituationen zu zeigen und insbesondere die Nähe zu den Kunden und zur Stadt Bielefeld zu betonen", erläutert Florian Benner aus dem Studierenden-Team. Die Zielgruppe war mit im Durchschnitt knapp 30 Jahren bei moBiel deutlich jünger. Bei der Marktforschung standen für die Befragten vor allem der persönliche Nutzen und die kreative Umsetzung im Vordergrund.

Unterstützt wurden die studentischen Teams bei ihrem Projekt von erfahrenen Praktikern: Rüdiger Storim, Geschäftsführer der STRÖER Deutsche Städte Medien GmbH, Köln, und Karl-Heinz Jandrey, Niederlassungsleiter der STRÖER Deutsche Städte Medien GmbH in Bielefeld, haben die Studierenden in Vorlesungen mit den konzeptionellen, gestalterischen und produktionstechnischen Grundlagen der Out-of-Home-Medien vertraut gemacht: "Die Studenten zeigten ein Höchstmaß an Kreativität, Ehrgeiz und vollen Enthusiasmus. Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt ein so wertvolles Ergebnis vorweist. Um den kreativen Nachwuchs muss sich Bielefeld keine Sorgen mehr machen. Was Studenten in so kurzer Zeit auf die Beine stellen können, macht auch bei Profis Eindruck", ist Rüdiger Storim stolz.

Pressekontakt:
Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Ravensberger Str. 10 g
33602 Bielefeld
Vanessa Kristina Vieselmeier
-Presse-/Öffentlichkeitsarbeit-
Fon: 05 21. 9 66 55-222
Mail: vieselmeier@fhm-mittelstand.de

Vanessa Vieselmeier | idw
Weitere Informationen:
http://www.fhm-mittelstand.de

Weitere Berichte zu: Marktforschung STRÖER Zielgruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Content-Marketing: In der Praxis angekommen - Studie zu Content-Marketing-Strategien
15.07.2016 | PFH Private Hochschule Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie