Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Senioren erobern den Online-Handel

13.06.2006
50-Plus-Generation bestellt mit höchster Rate online

Eine aktuelle Studie von Nielsen/NetRatings belegt, dass ältere, kaufkräftige Konsumenten ihr Geld in zunehmendem Maße über das Internet ausgeben. Im vergangenen Halbjahr haben 27,4 Mio. US-Amerikaner im Alter von 55 Jahren und älter online Produkte angeschafft, im Vergleich zu 26 Mio. im Vorjahr. Die Anzahl der Erwachsenen, die während des vergangenen Jahres einen Online-Kauf vorgenommen haben, hat hingegen auffallend nachgelassen. Senioren haben seit letztem Juni mit einer höheren Rate Kleidung, Schuhe, Blumen und Geschenke über das Internet bestellt als die Bevölkerung im Allgemeinen. Da ältere Konsumenten darüber hinaus häufig über mehr Geld verfügen, erwarten Internetanalysten, dass sich immer mehr Online-Anbieter an diese Gruppe wenden werden.

Ein gutes Beispiel ist das Online-Reisebüro Travelocity, wie die New York Times in ihrer heutigen Ausgabe berichtet. Im Oktober 2004 war Travelocity eines der ersten großen Internet-Unternehmen, das sich insbesondere auf ältere Konsumenten spezialisiert hat. Das Büro entwickelte speziell für die AARP, eine 36 Mio. Mitglieder zählende Organisation für Menschen von über 50 Jahren, eine neue Version seiner Website http://www.Travelocity.com/AARP . Hier bietet Travelocity den AARP-Mitgliedern verschiedene zusätzliche Vorteile, wie etwa eine Ermäßigung auf Flüge und Hotels, Cocktailempfänge an Bord von Kreuzfahrtschiffen und die Anwesenheit von AARP-Assistenten, die den Mitgliedern während ihres Urlaubs zur Seite stehen.

Travelocity hat mit dieser Initiative eine Marktlücke entdeckt. Die Verkäufe stiegen im ersten Quartal 2006 um 300 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2005. Zudem buchen die Besucher auf dieser Site mit einer signifikant höheren Frequenz Reisen als auf anderen Websites von Travelocity. Die Kraft der Website ist vor allem, dass die Senioren nicht als Reliquien dargestellt werden, sondern als Menschen von über 50 Jahren, die jetzt Dinge unternehmen, wozu sie nicht das Geld oder die Möglichkeit hatten als sie jünger waren.

... mehr zu:
»Konsument »Senior »Travelocity »Website

Viele Unternehmen haben die 50-Plus-Generation immer als eine Selbstverständlichkeit angenommen. Zu Unrecht, wie sich auch anhand von Zahlen des United States Census Bureau http://www.census.gov herausstellt. Diese zeigen, dass obwohl nur 40 Prozent der amerikanischen Bevölkerung 50 Jahre oder älter ist, diese Gruppe 75 Prozent des nationalen Vermögens besitzt und für 55 Prozent aller Konsumentenausgaben verantwortlich ist.

Einer der Gründe, warum ältere Konsumenten bisher übersehen wurden ist, dass Unternehmen häufig auf das Segment der 18- bis 34-Jährigen fixiert sind. Bei vielen Unternehmen herrscht die Idee vor, dass Konsumenten in dieser Lebensphase ihre Kaufpräferenzen entwickeln. Darüber hinaus wird oft davon ausgegangen, dass Senioren sich noch immer fern vom Internet halten. Das Gegenteil ist jedoch wahr: Haben die älteren Kunden einmal die technologischen Barrieren überwunden, dann entpuppen sie sich häufig als die leidenschaftlichsten Benutzer.

Reanne Leuning | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nielsenmedia.com
http://www.Travelocity.com
http://www.aarp.org

Weitere Berichte zu: Konsument Senior Travelocity Website

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Content-Marketing: In der Praxis angekommen - Studie zu Content-Marketing-Strategien
15.07.2016 | PFH Private Hochschule Göttingen

nachricht Sehr prominente Produktplatzierungen können von 3D-Filmen profitieren, wenig prominente verlieren
07.07.2016 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Superschneller Internetfunk dank Terahertz-Strahlung

Wissenschaftler aus Dresden und Dublin haben einen vielversprechenden technologischen Ansatz gefunden, der Notebooks und anderen mobilen Computern in Zukunft deutlich schnellere Internet-Funkzugänge ermöglichen könnte als bisher. Die Teams am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und am irischen Trinity College Dublin brachten hauchdünne Schichten aus einer speziellen Verbindung von Mangan und Gallium dazu, sehr effizient Strahlung im sogenannten Terahertz-Frequenzbereich auszusenden. Als Sender in WLAN-Funknetzen eingesetzt, könnten die höheren Frequenzen die Datenraten zukünftiger Kommunikations-Netzwerke spürbar erhöhen.

„Wir halten diesen Ansatz für technologisch sehr interessant“, betont Dr. Michael Gensch, Leiter einer Arbeitsgruppe am HZDR, die sich mit den...

Im Focus: Newly discovered material property may lead to high temp superconductivity

Researchers at the U.S. Department of Energy's (DOE) Ames Laboratory have discovered an unusual property of purple bronze that may point to new ways to achieve high temperature superconductivity.

While studying purple bronze, a molybdenum oxide, researchers discovered an unconventional charge density wave on its surface.

Im Focus: Forschen in 15 Kilometern Höhe - Einsatz des Flugzeuges HALO wird weiter gefördert

Das moderne Höhen-Forschungsflugzeug HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) wird auch in Zukunft für Projekte zur Atmosphären- und Erdsystemforschung eingesetzt werden können: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligte jetzt Fördergelder von mehr als 11 Millionen Euro für die nächste Phase des HALO Schwerpunktprogramms (SPP 1294) in den kommenden drei Jahren. Die Universität Leipzig ist neben der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Technischen Universität Dresden federführend bei diesem DFG-Schwerpunktprogramm.

Die Universität Leipzig wird von der Fördersumme knapp 6 Millionen Euro zur Durchführung von zwei Forschungsprojekten mit HALO sowie zur Deckung der hohen...

Im Focus: Mapping electromagnetic waveforms

Munich Physicists have developed a novel electron microscope that can visualize electromagnetic fields oscillating at frequencies of billions of cycles per second.

Temporally varying electromagnetic fields are the driving force behind the whole of electronics. Their polarities can change at mind-bogglingly fast rates, and...

Im Focus: Rekord in der Hochdruckforschung: 1 Terapascal erstmals erreicht und überschritten

Einem internationalen Forschungsteam um Prof. Dr. Natalia Dubrovinskaia und Prof. Dr. Leonid Dubrovinsky von der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, im Labor einen Druck von 1 Terapascal (= 1.000.000.000.000 Pascal) zu erzeugen. Dieser Druck ist dreimal höher als der Druck, der im Zentrum der Erde herrscht. Die in 'Science Advances' veröffentlichte Studie eröffnet neue Forschungsmöglichkeiten für die Physik und Chemie der Festkörper, die Materialwissenschaft, die Geophysik und die Astrophysik.

Extreme Drücke und Temperaturen, die im Labor mit hoher Präzision erzeugt und kontrolliert werden, sind ideale Voraussetzungen für die Physik, Chemie und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress für Molekulare Medizin: Krankheiten interdisziplinär verstehen und behandeln

20.07.2016 | Veranstaltungen

Ultraschnelle Kalorimetrie: Gesellschaft für thermische Analyse GEFTA lädt zur Jahrestagung

19.07.2016 | Veranstaltungen

Das neue Präventionsgesetz aktiv gestalten

19.07.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Superschneller Internetfunk dank Terahertz-Strahlung

25.07.2016 | Informationstechnologie

Neue Protein-Analyse für Therapie und Diagnose von Krankheiten

25.07.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wussten Sie, dass UV-Licht für sicheres Baden während der Sommermonate sorgt?

25.07.2016 | Energie und Elektrotechnik