Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Werbemarke am Hörer

28.10.2005


Agenturen entdecken Sprachdialogsysteme



In der klassischen Werbung dominieren Fernsehen, Hörfunk, Online-Banner, Plakate oder Flyer. Das Telefon hat sich bislang nicht als Träger für Marketingbotschaften durchsetzen können. In Berlin versuchte man Ende der 90er Jahre Kunden mit Umsonst-Telefonie zu locken, wenn Sie die Einspeisung von Werbebotschaften während des Gespräches akzeptieren. Die Akzeptanz der Verbraucher war kläglich. Mit natürlichen Spracherkennungssystemen könnte sich das ändern. "Sprache eignet sich als Instrument zur Vereinfachung von komplexen Inhalten und technischen Sachverhalten. Mit Spracherkennungssystemen ist eine Individualisierung von Markenbotschaften eher möglich als in der klassischen Werbung", so die Erfahrung von Amir Kassaei von der DDB Group in Deutschland.



Sprachsysteme könnten als emotionaler Turbo zum Markenaufbau dienen. Bislang stößt man mit dem neuen Kommunikationskanal bei den Werbekunden nach einem Bericht der Branchenzeitschrift W & V noch auf Ablehnung. Das Thema "Voice Marketing" stehe nach Ansicht von Wulf-Peter Kemper noch in den Kinderschuhen. "Doch ein Konzept, das gerade beim neuen Wettbewerb ’Best Voice Campaign’ prämiert wurde, hofft der Inhaber der Agentur Osterbay bald umsetzen zu können. Um für den Hamburger SV Fans und Vereinsmitglieder zu gewinnen, haben sich die Werber ein interaktives Hörspiel ausgedacht", schreibt W & V in der aktuellen Ausgabe. Wer eine bestimmte Nummer anrufe, werde in einen Dialog mit einem HSV-Star einbezogen.

"Der von uns initiierte Agenturwettbewerb ist ein wichtiges Signal für die Marketingverantwortlichen in den Unternehmen, da die Werbetreibenden der vielleicht wichtigste Katalysator für den Markt von Sprachanwendungen sind", so Christoph Sieberz, von der VoiceObjects-Geschäftsleitung, im Gespräch mit pressetext. So wie die Kommerzialisierung des Web vor rund 12 Jahren gerade durch die Werbe- und Kommunikationsindustrie beschleunigt wurde, werde analog dazu der neue ’Sprachkanal’ durch den Eintritt der Kreativen einen ebenso bedeutenden Schritt in der Entwicklung des Marktes erfahren. Allerdings müsse die Branche sich noch mit dem negativen Image der alten Systeme herumschlagen. Fast jeder habe schon mal schlechte Erfahrungen mit Tastatur- und Sprachbefehlen gemacht, etwa bei der telefonischen Abfrage des Kontostands. Mit der neuen Technikgeneration werde man eine bessere Resonanz beim Kunden erzielen. Die Sprachautomatisierung habe nach Auffassung von Scholz & Friends-Vorstand Thomas Heilmann mittlerweile eine Qualität erreicht, die man den Verbrauchern guten Gewissens zumuten könne.

Gunnar Sohn | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.wuv.de
http://www.de.ddb.com
http://www.voiceobjects.com

Weitere Berichte zu: Hörer Spracherkennungssystem Werbemarke

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie