Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UMTS - und was dann?

07.07.2000


Touristen betrachten auf ihrem Handy Informationsfilme über die gerade besichtigten Sehenswürdigkeiten, Architekten überwachen ihre Baustellen mit mobilen Video- und Audiogeräten, Vertriebsingenieure sind per Mobiltelefon online mit den Kundendaten verbunden - mit der dritten Mobilfunkgeneration UMTS wird das Handy zum Allroundgerät. Für Telekommunikationsfirmen eröffnet sich mit UMTS ein gigantischer Massenmarkt. Aber ist UMTS wirklich eine ’Lizenz zum Gelddrucken’ ? Auf der THIRD EUROPEAN CONFERENCE ON CARRIER SUPPLY am 25. und 26. September im Grand Hotel Esplanade in Berlin werden Top-Manager der europäischen Telekommunikationsbranche Strategien und Lösungen für die Nutzung von UMTS diskutieren.

UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) schafft einen international einheitlichen Zugang für mobile Telekommunikationsnetze und soll ab 2002 in Deutschland den bisherigen GSM-Standard ablösen. Bei Übertragungsraten von bis zu 2 Megabit pro Sekunde werden Bildübertragung, Datenkommunikation, Multimedia via Handy in mehrfacher ISDN-Geschwindigkeit möglich sein. Die Nutzer können mit mehreren Medien gleichzeitig kommunizieren. UMTS wird nicht nur den Mobilfunk, sondern auch Internet und e-Commerce entscheidend beeinflussen. Wer in der Telekommunikation mitreden will, kommt schon heute an UMTS nicht vorbei. Weltweit wird es in 5 Jahren schätzungsweise 1 Mrd. UMTS-Nutzer geben. Die Versteigerung der deutschen UMTS-Lizenzen beginnt in Deutschland am 31. Juli in Mainz unter der Regie der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post. Insider rechnen mit Einnahmen von mehr als 100 Mrd. DM.
Damit sich die hohen Ausgaben für die Lizenzen lohnen, sind tragfähige Nutzungsstrategien unentbehrlich. Im Zentrum der diesjährigen EUROPEAN CONFERENCE ON CARRIER SUPPLY steht daher die Frage "Lohnt sich die Investition in UMTS oder geht es auch ohne: Survival Kit without UMTS?". Die Veranstaltung ist die erste internationale Fachkonferenz nach der Lizenzvergabe und bietet industriellen Technologieanbietern und Netzwerkbetreibern eine zentrale Plattform für die Diskussion strategischer und operativer Entscheidungen. Schwerpunkte der Konferenz sind Marktentwicklungen und Anwendungen in der Mobilkommunikation, Konvergenztrends für Netze und Dienste sowie Breitbandkommunikation der letzten Meile. Die Konferenz bietet die Möglichkeit, internationale Kontakte aufzubauen und die spezifischen Anforderungen der nationalen Märkte kennenzulernen.

... mehr zu:
»Carrier »European »Handy »UMTS

Organisiert wird die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfindende Konferenz vom EU-Verbindungsbüro Norddeutschland, repräsentiert von der VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter http://www.vdivde-it.de/eccs/ oder direkt beim Veranstalter
VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH
Dr. Rolf Riemenschneider

Rheinstraße 10 B, 14513 Teltow
Tel.: 03328/435-271, E-Mail: riemenschneider@vdivde-it.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Wiebke Claußen |

Weitere Berichte zu: Carrier European Handy UMTS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie