Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine Nutzerschnittstelle zum Abrufen aller EU-Sprachen

28.04.2004


Im Rahmen eines kürzlich abgeschlossenen Projekts wurde ein integriertes digitales Archiv entwickelt, das besonders für solche Projekte von Interesse ist, an denen mehrere Nationen und Partner beteiligt sind. Mit der neuen Anwendung können Kommunikationsbarrieren, die zum Beispiel einer erfolgreichen Systemintegration im Weg standen, umgangen werden. Mit dem Archiv erhalten Bildungseinrichtungen verbesserte Support-Netzwerke, die äußerst flexibel sind und mit leistungsstarken Nutzerschnittstellen die dynamische Integration erleichtern.



Die neue dynamische integrierte Nutzerschnittstelle basiert auf der Systemarchitektur von SCHOLNET (Testmodell eines digitalen Archivs zur Unterstützung von vernetzten Wissenschaftsverbänden) sowie XForms und übertrifft die jetzigen hochmodernen Nutzerschnittstellen bei weitem. Der Bedarf an solchen Nutzerschnittstellen entsteht aus den modernen Merkmalen der Dienstleistung, zu denen unter anderem nicht-textliche Daten, hypermediale Anmerkungen, mehrsprachiger Datenabruf sowie personalisierte Informationsverbreitung gehören.



Weitere innovative Funktionen umfassen die erweiterten Interaktionen auf der Klient-Seite, die Gültigkeitsprüfung der Exemplardaten der Nutzerschnittstelle auf Klient-Seite, Datentrennung und -steuerung sowie systematischer Support für eine flexible Gruppierung von Formelementen. Außerdem kann man mit dem mehrsprachigen Such- und Abrufsystem auf Informationen in mehreren Sprachen zugreifen und die gewünschten Daten in jeder EU-Sprache suchen und abrufen.

Das SCHOLNET-System ermöglicht weiterhin die Verbreitung und die Zugänglichkeit von technischen Informationen innerhalb der globalen mehrsprachigen Gemeinschaft, wohingegen webbasierte Servicemethoden mit Verbaktivierungstechniken kombiniert werden. Durch die kombinierte Verwendung von webbasierten Einrichtungen kann diese leistungsstarke Nutzerschnittstelle daher auch als eine Fallstudie für die Nutzung von Webtechnologien der nächsten Generation betrachtet werden, mit denen integrierte Nutzerschnittstellen für verschiedenste Serviceumfelder entwickelt werden können.

Kontakt>/b>

Matthias Hemmje

Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (IPSI)
Division Manager
Hansastraße 27 C
80686
München
GERMANY
Tel: +49-6151-869844
Fax: +49-6151-869696/8
Email: matthias.hemmje@ipsi.fhg.de

| ctm
Weitere Informationen:
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&TBL=DE_OFFR&RCN=EN_RCN:1346&CALLER=OFFR_O_SOC_DE

Weitere Berichte zu: Archiv EU-Sprache Nutzerschnittstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>