Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnell und direkt heißt das Erfolgsgeheimnis

02.05.2001


Studie zur Bewertung von Online-Anbietern unter den Aspekten Kundenservice, Leistungspräsentation und Nutzerfreundlichkeit

"Erfolgskriterien der Internetpräsenz. Analyse von Bewertungsmöglichkeiten eines Online-Anbieters", lautet der Titel einer von der Universität Hannover im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erstellten Studie. Unter der Leitung von Prof. Udo Müller wurde untersucht, welche prüfbaren Kriterien zur Bewertung von Onlineshops angewendet werden können. Die Internetauftritte wurden schwerpunktmäßig auf die Aspekte Kundenservice, Leistungspräsentation und Nutzerfreundlichkeit getestet. Neben den allgemeinen Akzeptanzproblemen des Mediums Internet als Vertriebsweg und den teilweise noch offenen rechtlichen Problemen wurden auch Fragen des Datenschutzes thematisiert. Die Studie richtet sich sowohl an Online-Anbieter, als auch an Endkunden, denen es ermöglicht wird Homepages selbstständig zu bewerten. Unter www.wiwi.uni-hannover.de/opp/webpubl.htm kann die Studie eingesehen werden.
Die in der Untersuchung vorgestellten Erfolgsfaktoren für die Internetpräsenz sind unter anderem:
· Zeit ist Geld. Applikationen, die den Nutzer schnell zur gewünschten Stelle bringen sowie geeignete Hilfe anbieten werden positiv beurteilt.
· Eine individuelle "Interaktionsmöglichkeit" ist der Vorteil gegenüber herkömmlichen Vertriebswegen und für den Erfolg im Internet wesentlich.
· Das Design des Internetauftritts, von der Auftragserteilung bis hin zur Auftragsausführung stärkt die Kundenbindung und erhält eine immer bedeutsamere Stellung. Der ökonomische Vorteil ist um so größer, je mehr es dem Unternehmen gelingt, sich von Zwischenhändlern sowie zeitlichen und räumlichen Grenzen zu emanzipieren.
Als Beispiel für die Nutzung der Kriterienliste wurden in der Studie die Shopsysteme von insgesamt sechs Unternehmen im E-Commerce: Amazon, Delti.com, Europcar, Lufthansa, Otto und Sixt verglichen. Das bemerkenswerte Ergebnis: Delti.com und Amazon erreichten dabei die höchsten Punktzahlen.

Die Studie kann bestellt werden beim:
Institut für Volkswirtschaftslehre
Abteilung für Ordnungs- und Prozesspolitik
Tel.: 0511-762-4869/4868
Fax: 0511-762-2989
Königsworther Platz 1
30167 Hannover

Für Fragen steht Herr Marc-André Kaiser unter Telefon: 0511-762-8218, E-Mail: m-ak@gmx.de gern zur Verfügung.

Monika Brickwedde | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik