Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Via Internet zu den Highlights von Messen und Ausstellungen

16.12.2003


Innovative Anwendung des Fraunhofer IGD bringt Messen und Ausstellungen auf den heimischen Bildschirm


Aktuellen Trends und Entwicklungen einer Branche nachspüren, die neuesten Produkte verschiedener Hersteller testen und ihre Vorzüge, Nachteile und Perspektiven ausgiebig mit fachkundigem Personal diskutieren - kein anderes Forum bietet seinen Besuchern einen umfassenderen Marktüberblick als eine Fachmesse. Attraktive Leistungsschauen wie die IAA in Frankfurt locken oft viele Neugierige an, die sich besonders um die Stände der Marktführer drängen. Im Getümmel, dessen Geräuschkulisse Lautsprecheransagen und Musik noch verstärken, ist allenfalls ein Blick auf die vorgestellten Modelle zu erhaschen. Wer sie in aller Ruhe betrachten oder gar Fragen stellen möchte, wird häufig enttäuscht.

eFairs, ein auf modernster Panorama Video-Technologie basierendes System, das Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung (IGD) in Darmstadt entwickelten, bringt Kunden auch ohne großen Kosten- und Zeitaufwand in die Ausstellungshallen: Via Internet übermittelt eine spezielle digitale Videokamera ein Panoramabild der Messe auf den Bildschirm des Anwenders. Im Gegensatz zu herkömmlichen WebCams, die dem Betrachter jeweils nur einen einzigen Bildausschnitt zeigen, ermöglicht das System - eine Kombination aus Linsen- und Parabolspiegeln - den Blick in die gesamte Halle: "Die 360°-Perspektive vermittelt auch dem Online-Besucher einen realistischen Eindruck des Messegeschehens", erklärt Volker Hahn, einer der Projektentwickler aus der Abteilung Cognitive Computing and Medical Imaging am Fraunhofer IGD. "Das neue daran ist, dass der Besucher individuell durch die Szene navigieren und hierbei jeden beliebigen Blickwinkel einstellen kann. Da eFairs die perspektivische Darstellung des Szenarios in Echtzeit berechnet, ’spaziert’ der virtuelle Besucher durch die Messe, als wäre er tatsächlich anwesend. Verzögerungsfrei und völlig unabhängig von der Anzahl anderer Internetbesucher stellt sein Bildschirm beispielsweise die neuesten Modelle einer Automobilausstellung in hochauflösender Bildqualität dreidimensional dar", ergänzt Urs Krafzig vom IGD den Vorteil des Systems.


Die Anwendung erlaubt sogar die Interaktion mit den Produkten: Beispielsweise kann der Nutzer mit einem einfachen Mausklick die Lackierung eines Fahrzeugs ändern, Hintergrundinformationen über das Modell abrufen oder in die Szene hineinzoomen. Auch auf die fachlich-kompetente Beratung des Standpersonals müssen die Nutzer nicht verzichten: Über einen Hyperlink zum entsprechenden Produkt informiert das System eine verfügbare Person am Stand und baut für den direkten Kontakt eine Video-Konferenz auf.

Neben dem Online-Messebesuch für Kunden bietet sich eFairs auch als attraktiver Service für Aussteller an: Die Aufzeichnung der Messepräsenz auf CD-ROM eignet sich beispielsweise zur Dokumentation eines besonders gelungenen Auftritts, da sie anschaulich die Resonanz der Standbesucher demonstriert. Dies kann z. B. für eine firmeninterne Erfolgsanalyse genutzt werden. Darüber hinaus hat der Hersteller mit der digitalen, interaktiven Broschüre die Möglichkeit seinen Kunden vielfältige Hintergrundinformationen zur Verfügung zu stellen, die sich von den traditionellen Produktflyern deutlich abheben.

Das digitale Präsentationssystem eFairs wurde in ersten Einsätzen auf einer Mailänder Vintage-Modemesse sowie einer internationalen Automobil-Ausstellung in Zypern demonstriert und konnte dort bereits sein Leistungsspektrum unter Beweis stellen.

Kontakt:

Volker Hahn
Fraunhofer IGD
Abt. Cognitive Computing & Medical Imaging
Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0) 6151/155-621
Email: volker.hahn@igd.fraunhofer.de

Urs Krafzig
Abt. Communication & Cooperation
Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0) 6151/155-215
Email: urs.krafzig@igd.fraunhofer.de

Bernad Lukacin | idw
Weitere Informationen:
http://www.igd.fhg.de/igd-a7
http://www.igd.fhg.de/igd-a9

Weitere Berichte zu: Graphische Datenverarbeitung MESSE Medical

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise