Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Via Internet zu den Highlights von Messen und Ausstellungen

16.12.2003


Innovative Anwendung des Fraunhofer IGD bringt Messen und Ausstellungen auf den heimischen Bildschirm


Aktuellen Trends und Entwicklungen einer Branche nachspüren, die neuesten Produkte verschiedener Hersteller testen und ihre Vorzüge, Nachteile und Perspektiven ausgiebig mit fachkundigem Personal diskutieren - kein anderes Forum bietet seinen Besuchern einen umfassenderen Marktüberblick als eine Fachmesse. Attraktive Leistungsschauen wie die IAA in Frankfurt locken oft viele Neugierige an, die sich besonders um die Stände der Marktführer drängen. Im Getümmel, dessen Geräuschkulisse Lautsprecheransagen und Musik noch verstärken, ist allenfalls ein Blick auf die vorgestellten Modelle zu erhaschen. Wer sie in aller Ruhe betrachten oder gar Fragen stellen möchte, wird häufig enttäuscht.

eFairs, ein auf modernster Panorama Video-Technologie basierendes System, das Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung (IGD) in Darmstadt entwickelten, bringt Kunden auch ohne großen Kosten- und Zeitaufwand in die Ausstellungshallen: Via Internet übermittelt eine spezielle digitale Videokamera ein Panoramabild der Messe auf den Bildschirm des Anwenders. Im Gegensatz zu herkömmlichen WebCams, die dem Betrachter jeweils nur einen einzigen Bildausschnitt zeigen, ermöglicht das System - eine Kombination aus Linsen- und Parabolspiegeln - den Blick in die gesamte Halle: "Die 360°-Perspektive vermittelt auch dem Online-Besucher einen realistischen Eindruck des Messegeschehens", erklärt Volker Hahn, einer der Projektentwickler aus der Abteilung Cognitive Computing and Medical Imaging am Fraunhofer IGD. "Das neue daran ist, dass der Besucher individuell durch die Szene navigieren und hierbei jeden beliebigen Blickwinkel einstellen kann. Da eFairs die perspektivische Darstellung des Szenarios in Echtzeit berechnet, ’spaziert’ der virtuelle Besucher durch die Messe, als wäre er tatsächlich anwesend. Verzögerungsfrei und völlig unabhängig von der Anzahl anderer Internetbesucher stellt sein Bildschirm beispielsweise die neuesten Modelle einer Automobilausstellung in hochauflösender Bildqualität dreidimensional dar", ergänzt Urs Krafzig vom IGD den Vorteil des Systems.


Die Anwendung erlaubt sogar die Interaktion mit den Produkten: Beispielsweise kann der Nutzer mit einem einfachen Mausklick die Lackierung eines Fahrzeugs ändern, Hintergrundinformationen über das Modell abrufen oder in die Szene hineinzoomen. Auch auf die fachlich-kompetente Beratung des Standpersonals müssen die Nutzer nicht verzichten: Über einen Hyperlink zum entsprechenden Produkt informiert das System eine verfügbare Person am Stand und baut für den direkten Kontakt eine Video-Konferenz auf.

Neben dem Online-Messebesuch für Kunden bietet sich eFairs auch als attraktiver Service für Aussteller an: Die Aufzeichnung der Messepräsenz auf CD-ROM eignet sich beispielsweise zur Dokumentation eines besonders gelungenen Auftritts, da sie anschaulich die Resonanz der Standbesucher demonstriert. Dies kann z. B. für eine firmeninterne Erfolgsanalyse genutzt werden. Darüber hinaus hat der Hersteller mit der digitalen, interaktiven Broschüre die Möglichkeit seinen Kunden vielfältige Hintergrundinformationen zur Verfügung zu stellen, die sich von den traditionellen Produktflyern deutlich abheben.

Das digitale Präsentationssystem eFairs wurde in ersten Einsätzen auf einer Mailänder Vintage-Modemesse sowie einer internationalen Automobil-Ausstellung in Zypern demonstriert und konnte dort bereits sein Leistungsspektrum unter Beweis stellen.

Kontakt:

Volker Hahn
Fraunhofer IGD
Abt. Cognitive Computing & Medical Imaging
Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0) 6151/155-621
Email: volker.hahn@igd.fraunhofer.de

Urs Krafzig
Abt. Communication & Cooperation
Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0) 6151/155-215
Email: urs.krafzig@igd.fraunhofer.de

Bernad Lukacin | idw
Weitere Informationen:
http://www.igd.fhg.de/igd-a7
http://www.igd.fhg.de/igd-a9

Weitere Berichte zu: Graphische Datenverarbeitung MESSE Medical

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie