Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schweizer investieren mehr Geld in Medien

10.07.2008
Werbung vermehrt an Zielgruppen, als an Reichweiten interessiert

Der Medienkonsum ist in der Schweiz weiterhin ein Wachstumsmarkt. Dies zeigen die Resultate der zum vierten Mal vom Verband Schweizer Presse durchgeführten Studie zu den Medienbudgets. Die Ausgaben stiegen 2007 um 6,6 Prozent auf 11,3 Mrd. Franken (6,9 Mrd. Euro), das sind 3.276 Franken (2.016 Euro) je Haushalt.

2006 waren es noch 1.930 Euro. "Das zeigt, dass die Schweizer bereit sind für gute Informationen auch viel Geld zu bezahlen", meint Thérèse Ruedin, die im Auftrag des Verbandes Schweizer Presse die Medienbudgetbefragung durchführte, im Gespräch mit pressetext.

Den größten Teil, 6,2 Mrd. Franken (3,8 Mrd. Euro), gaben die Schweizer dabei für den Einkauf von Inhalten aus, was einem Plus von 3,5 Prozent entspricht. Einen Umsatzanstieg von 13,5 Prozent konnte die Medienbranche beim Verkauf von Geräten zur Mediennutzung verbuchen. "Die Leute wollen gute Fernseher, schnelle Internetverbindungen und rauschfreie Radios, dafür geben sie gerne ein paar Franken mehr aus", so Ruedin weiter. Mehr Geld ausgegeben wurde dabei für mobilen Content und für Downloads von Medienservices. Vor allem der Internethandel mit Tonträgern, der um 86 Prozent zulegte, konnte davon profitieren. Der Buchmarkt schloss mit einem kleinen Plus von 2,5 Prozent das Jahr 2007 ab. Als Grund hierfür wird die am 2. Mai 2007 aufgehobene Buchpreisbindung genannt, die zu einem starken Preiskampf führte.

... mehr zu:
»Gratiszeitung »Kiosk

Ein hingegen schlechtes Jahr hat der Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt durchlebt. Zwar habe jeder Haushalt im Durchschnitt noch 1,3 Abos, doch sank deren Gesamtzahl um 4,4 Prozent auf 2,7 Mio. "Der Schweizer Medienmarkt ist wie kaum ein zweiter in Europa durch die Stärke der Gratiszeitungen und durch die Kleinteiligkeit an Zeitungstiteln geprägt", erklärt Ruedin. "Durch die Dreisprachigkeit der Schweiz gibt es viele kleine Titel, die regelmäßig ums Überleben kämpfen müssen." In der Schweiz buhlen neben den käuflich zu erwerbenden Zeitungen- und Zeitschriften sechs große Gratiszeitungen um die Gunst der Leser.

Neben den Abbozeitungen mussten auch die Straßenverkaufstitel Absatzrückgänge hinnehmen. Das führt man beim Schweizer Presseverband darauf zurück, dass weniger Kunden die Läden frequentierten. "Früher wurden Lottoscheine beim Kiosk abgegeben, heute wird im Internet gespielt. Dadurch ist der Mitnahmeeffekt von Printartikeln gesunken", so der Verband. Im Gegensatz zu Deutschland und Österreich sind drei von fünf Titeln, die am Kiosk verkauft werden, ausländische Publikationen. "Denn Schweizer Zeitungen werden schon aus Gewohnheit abboniert", meint Ruedin.

Als zunehmenden Trend in der Schweizer Medienbranche macht Ruedin aus, dass sich Werbung immer weniger an Reichweiten orientiere, sondern vermehrt an den Zielgruppen, die damit erreicht werden können. "Werbetreibende interessiert immer stärker, in welchem Umfeld sie ihre Werbung schalten und für Qualität ist man dort auch bereit, mehr Geld zu bezahlen." Zudem sei Werbung aufgrund der Vielsprachlichkeit in der Schweiz ohnehin schon teuer. "Wenn Jugendliche in Deutschland erreicht werden sollen, dann muss man in zwei oder drei Titeln inserieren. Hier sind es je Sprache drei und das macht Werbung teuer", so Ruedin.

Erik Staschöfsky | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.schweizerpresse.ch

Weitere Berichte zu: Gratiszeitung Kiosk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie