Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanofabrikaten nach Maß ein Stück näher

18.08.2011
Graphen übernimmt Form und Größe seines Reagenzglases

Auf Kohlenstoff-Nanomaterialien liegt große Hoffnung: Schaltkreise, Touchscreens, Composit-Kunststoffe oder auch die Kommunikation könnten durch Nanoröhrchen und Graphen revolutioniert werden.


Knospe: Nanoröhrchen sind von innen verformbar (Foto: Universität Ulm)

Dafür nötig ist jedoch, dass die Größe, Form und chemische Funktionalität genau kontrolliert werden können. Gleich mehrere Fortschritte melden hier Forscher von der Zentralen Einrichtung Elektronenmikroskopie der Universität Ulm.

Der Gruppe um Ute Kaiser und Johannes Biskupek gelang die Herstellung von Graphen und Kohlenstoff-Nanoröhrchen mit individuellen Eigenschaften. Streifen von Graphen wachsen im Inneren der Röhrchen, die als Reagenzglas fungieren, heran. Dabei übernehmen sie deren Größe und Dicke und sind zudem vor Schädigungen durch Elektronenstrahlen geschützt, berichten die Forscher in der Zeitschrift "Nature Materials". Damit sich kein zweites Kohlenstoff-Nanoröhrchen bildet, muss sich Schwefel an die Graphen-Kanten binden.

Nano-Knospen blühen auf

Doch auch für das Innenleben dieser Kohlenstoff-Nanoröhrchen gibt es neue Erkenntnisse. Die Wabenstruktur der Röhre bricht auf, wenn sich ein Molekül eines Rhenium-Atoms an die Innenwand bindet, zeigten die Ulmer Forscher in der Zeitschrift "Nature Chemistry". "Zuvor waren derartige chemische Reaktionen nicht bekannt", erklärt der nun in Wien tätige Mitautor Jannik Meyer im pressetext-Interview.

Rund um den Bindeorts werden weitere Kohlenstoff-Atome gebunden und eine Knospe entsteht, berichten die Forscher. Für den praktischen Einsatz kann das vorteilhaft sein. "Die dauerhaft bleibenden Ausbuchtungen könnten den Röhrchen neue Eigenschaften verleihen wie etwa höhere chemische Reaktivität oder auch besseren Halt, was bei Composit-Materialien nützlich ist", so Meyer.

Originalartikel unter http://www.nature.com/nmat/journal/vaop/ncurrent/full/nmat3082.html sowie http://www.nature.com/nchem/journal/vaop/ncurrent/full/nchem.1115.html

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://uni-ulm.de/elektronenmikroskopie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

nachricht Der «Attraction Effect»: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
30.01.2017 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie