Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideen finanzieren, Verbindungen knüpfen, neue Märkte erschließen

07.08.2001


Das Projekt BESTAS unterstützt Kooperationen im Bereich des EU-Programms "Wettbewerbsorientiertes und Nachhaltiges Wachstum" (GROWTH), eines der wichtigsten Förderprogramme für Forschung und Entwicklung der Europäischen Union. Es fördert die Technologien:

  • Produktionstechnologien (Prozesse, Organisationsformen, Engineering...)
  • Werkstoffe und Technologien zur Produktinnovation (neue Materialien, neue Produkte)
  • Technologien für Verkehrsmittel (Verkehr zu Wasser, zu Land und zu Luft)

Laufende Projekte finden Sie unter www.bestas.net

Mehr als 12.000 kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) haben bereits an europäischen Programmen für Forschung und Entwicklung teilgenommen. Die Europäische Kommission hat speziell für die Bedürfnisse klein -und mittelständischer Unternehmen ein Förderprogramm ins Leben gerufen.


Ein Förderprogramm für den Mittelstand - CRAFT

CRAFT steht für Cooperative Research Action for Technology und wendet sich an Unternehmen, die nicht die Möglichkeit haben, ihre technischen Probleme durch eigene Forschung oder Entwicklung selbst zu lösen. CRAFT ermöglicht Ihnen, sich mit anderen Partnern, die ähnliche Problemstellungen haben, auf europäischer Ebene zusammenzufinden und gemeinsam einen Forschungsdienstleister zu beauftragen. Die EU-Kommission unterstützt solche Projekte bei der Finanzierung sowie bei der Suche nach externen Kompetenzen.

... mehr zu:
»BESTAS »CRAFT »Growth »KMU »Verkehrsmittel

Bei CRAFT arbeiten mindestens 3 europäische KMU aus 2 verschiedenen Ländern mit einem oder mehreren Forschungsdienstleistern zusammen. Den KMU gehören die Eigentumsrechte an den Projektergebnissen.

Ihr Unternehmen ist laut EU-Kommission ein KMU wenn,

  • es bis zu 250 Mitarbeite stark ist,
  • Ihr Jahresumsatz maximal 40 MEURO oder die Bilanzsumme höchstens 27 MIO Euro beträgt,
  • ein großes Unternehmen nicht zu mehr als 25 % an ihrer Firma beteiligt ist.

Das Projekt BESTAS unterstützt Kooperationen im Bereich des EU-Programms "Wettbewerbsorientiertes und Nachhaltiges Wachstum" (GROWTH), eines der wichtigsten Förderprogramme für Forschung und Entwicklung der Europäischen Union. Es fördert nachstehende Technologien.

  • Produktionstechnologien (Prozesse, Organisationsformen, Engineering...)
  • Werkstoffe und Technologien zur Produktinnovation (neue Materialien, neue Produkte)
  • Technologien für Verkehrsmittel(Verkehr zu Wasser, zu Land und zu Luft)

Technologievermittler aus 9 Ländern (Frankreich, Österreich, Finnland, England, Holland, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Slowenien) helfen Ihnen in BESTAS bei der Vermittlung der passenden Kooperationspartner für die Lösung ihres Problems. Dabei werden natürlich auch Aspekte wie Konkurrenz, fremde Märkte und die Wertschöpfungskette beachtet.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

http://www.bestas.net
Hier finden Sie aktuelle Projekte für die noch Partner gesucht werden.
Nutzen Sie dieses Potenzial für Ihre eigenen Entwicklungen! Wir unterstützen Sie dabei bei der

  • Formulierung Ihrer Projektidee
  • Finanzierung Ihres Vorhabens
  • Suche nach kompetenten europäischen Partnern
  • Verwertung Ihrer Forschungsergebnisse
  • Lizenzvermittlung
  • Durchführung des Projekts
  • Absprache in Fragen geistiger Eigentumsrechte

Kontakt:


Hélène Valadon
Steinbeis-Europa-Zentrum
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Str.19
70174 Stuttgart
Tel. 0711-123-4016
Fax: 0711-123-4011
E-Mail: craft@steinbeis-europa.de

Anette Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bestas.net/
http://www.steinbeis-europa.de

Weitere Berichte zu: BESTAS CRAFT Growth KMU Verkehrsmittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Mit Nanopartikel-Tandems gegen den Herzinfarkt
01.12.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Virtuelle Realität für Bakterien
01.12.2017 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik