Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Evidence based best practice" in der Unternehmensforschung

19.02.2003


Neue Interdisziplinäre Forschungsgruppe an der Justus-Liebig-Universität Gießen startet Projekt zur Internationalisierung von Betrieben



Eine neue Interdisziplinäre Forschungsgruppe im Bereich der Unternehmensforschung hat in diesem Wintersemester an der Justus-Liebig-Universität ihre Arbeit aufgenommen: Die "Angewandte Forschungseinrichtung für Entrepreneurship und Intrapreneurship" (Applied Research Unit for Entrepreneurship and Intrapreneurship), an der Psychologen, Sozialwissenschaftler und Wirtschaftswissenschaftler beteiligt sind, startet ihre fachübergreifende Zusammenarbeit mit einem Projekt zur Internationalisierung von kleineren und mittleren Betrieben. Initiator der Kooperation ist Prof. Dr. Michael Frese, Professur für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie. Beteiligt an der Forschungsgruppe sind außerdem Prof. Dr. Peter Schmidt (Empirische Sozialforschung), Prof. Dr. Martin Glaum (Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Internationales Management und Kommunikation), Priv.-Doz. Dr. Andreas Bausch, Wirtschaftswissenschaften, Dr. Andreas Rauch, Psychologie, und fünf Wissenschaftliche Mitarbeiter, Doktoranden und Diplomanden aus der Psychologie und den Wirtschaftswissenschaften.



Neben empirischen Arbeiten zu verschiedenen Themen aus dem Bereich der Unternehmensforschung besonders bei kleineren und mittleren Unternehmen stehen zunächst so genannte "Evidenz basierte Untersuchungen" auf dem Arbeitsprogramm der Forschungsgruppe. Dabei handelt es sich um die Zusammenfassung und Analyse von bereits existierenden Forschungsergebnissen zu einem bestimmten Thema. "Die "Evidence based best practice", ein Ansatz, der in der Medizin und in der Klinischen Psychologie angewendet wird, erweist sich auch im Bereich der Unternehmensforschung als durchaus brauchbar", so Prof. Frese, der Initiator dieser neuen Forschungsgruppe.

Als Ziele im Bereich von Theorie und Praxis hat sich die Forschungsgruppe einerseits gesetzt, die Ergebnisse von empirischen Untersuchungen für mittlere und kleinere Unternehmen, aber auch für politische Entscheidungsträger so aufzubereiten, dass sie praktisch umsetzbar werden. Gleichzeitig sollen aber auch theoretische Modelle erarbeitet und modifiziert werden, die zu einem besseren Verständnis von Unternehmertum allgemein beitragen können.

Kontakt:

Prof. Dr. Michael Frese
Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie
Otto-Behaghel-Straße 10, Haus F
35394 Gießen
Tel.: 0641/99-26220
Fax: 0641/99-26229
E-Mail: michael.frese@psychol.uni-giessen.de

Christel Lauterbach | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

nachricht Der «Attraction Effect»: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
30.01.2017 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung