Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Künstlerisch umgesetzter Umweltschutz

18.09.2007
Französisches Unternehmen verbindet bei der Entwicklung von Heizkörpern Umweltbewusstsein mit Wohlbefinden und Komfort

Die aus natürlichen, vollständig recycelbaren Mineralien bestehenden Heizkörper zeichnen sich durch eine Kombination thermischer Eigenschaften aus: Bei optimiertem Energieverbrauch wird die Wärme im Inneren und auf der Oberfläche völlig gleichmäßig verströmt. Da die Wärme durch Strahlung abgegeben wird, werden weder Luftgebläse noch karbonisierter Staub erzeugt und somit weder Luftqualität noch Luftfeuchtigkeit beeinträchtigt.

Die Entwicklung der neuartigen Heizkörper bedeutet nicht nur die Ausrichtung der jüngsten "grünen" Innovationen und umweltfreundlichen Verfahren im Bereich der Wärmetechnik auf das alltägliche häusliche Umfeld. Mit ihrem vom griechischen Wort "ergon“ inspirierten Namen, der für Kunstwerk und Energie steht, sind die RGON-Heizkörper Beispiele für ethisches und ästhetisches Innendesign.

Die Modelle, die später als Grundlage für die Gussformen dienen, werden in minutiöser Handarbeit von Catherine Lamps bearbeitet, einer Bildhauerin, die über eine feine und zarte Linienführung verfügt. Alles konzentriert sich auf eine einzige Achse, was den Werken der Künstlerin eine Schönheit verleiht, die klar und luftig wirkt. Die Skulpturen haben unterschiedliche Themen und drücken eine feminine Sichtweise aus. Mit Szenen aus der ägyptischen Mythologie und der afrikanischen Kultur, der menschlichen und tierischen Welt, decken die acht angebotenen Modelle kulturelle und gesellschaftliche Themen ab.

Die Farben der von RGON entworfenen Heizkörper bestehen aus natürlichen Pulvern in Tönen wie provenzalisches Gelb, Blau, Grün, Terrakotta, Carrara-Weiß oder Metallen, wie Kupfer und Aluminium. Die Herstellung maßgefertigter Modelle ist ebenfalls möglich. Als Grundlage können originelle Ideen, die Reproduktion eines Fotos oder einfach die Anfertigung einer modellhaften Vorlage dienen.

Von den in allen RGON-Farben erhältlichen Heizkörpern werden jeweils zwei Versionen angeboten: Eine Elektroversion mit elektrischen Widerständen und einer Leistung von 1.000 Watt und eine mit Kupferrohren hergestellte Version, die mit einer Leistung von 1.500 Watt wie eine Zentralheizung wirkt. Sämtliche RGON-Heizkörper entsprechen den CE-Normen.

Die Ende April 2007 auf der Messe „Foire Internationale de Paris" mit dem Preis für Design und Umwelt ausgezeichneten Heizkörper werden Ende September in Marseille und Ende Oktober in Saint-Tropez ausgestellt. Der Hersteller sucht Vertriebspartner und Installateure in Europa und Nordamerika.

Kontakt:
ATV
Herr Thierry Maréchal, Geschäftsführer
CD6
13790 Peynier
Tel: + 33 4 42 29 14 62
Email: atv.m@wanadoo.fr

Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Nathalie Daube, Pressereferentin
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: n.daube@fizit.de

Nathalie Daube | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.rgon.fr
http://www.fizit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik